. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen: Unbekannter Täter entreißt 63-Jähriger ihre Handtasche - Zeugen gesucht

23.08.2018 - 15:02 | 1961922



(ots) - 45355 E.-Borbeck-Mitte: Am Mittwoch (22. August) kam
es in der Fußgängerzone auf der Marktstraße zu einem Handtaschenraub.
Gegen 12:30 Uhr war eine 63-Jährige aus Rheinland Pfalz in der
Fußgängerzone vor dem S-Bahnhof Essen-Borbeck unterwegs. Ein
unbekannter Mann lief hinter der Frau her und schubste sie, ohne
triftigen Grund, plötzlich zur Seite. Zudem spukte der Unbekannte ihr
ins Gesicht. Auf die Frage was dies solle, antwortete der Mann nicht.
Stattdessen entriss er der Frau ihre Handtasche und lief davon. Die
63-Jährige eilte dem Mann nach. Daraufhin warf der Täter die zuvor
entrissene Handtasche auf das Dach eines angrenzenden Kiosks am
S-Bahnhof. Der Flüchtige kann wie folgt beschrieben werden: Er soll
circa 20-30 Jahre alt und in etwa 175cm groß sein. Der Mann hatte ein
schmales Gesicht und sehr kurze blonde Haare. Während der Tat war er
mit einer grauen Arbeitshose und einem dunkel grauen T-Shirt mit
Aufschrift bekleidet. Am 3. August, gegen 21:15 Uhr, kam es bereits
zu einem ähnlichen Vorfall auf der Marktstraße. Ein 39-jähriger
Mülheimer beabsichtigte am Kiosk des S-Bahnhofs Essen-Borbeck etwas
zu kaufen. Beim Aufheben eines persönlichen Gegenstandes trat eine
unbekannte Person vermutliche mit dem Fuß gegen den Kopf des
39-Jährigen. Der Mülheimer verlor das Bewusstsein. Als er im
Krankenhaus aufwachte fehlte ihm u.a. sein Mobiltelefon. Der
Ermittler des Kriminalkommissariats 31 sucht Zeugen, die in beiden
Fällen verdächtige Beobachtungen oder Angaben zu flüchtigen Personen
machen können. Hinweise nimmt die Polizei unter der Rufnummer
0201-829-0 entgegen. /SaSt




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de




https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1961922

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Fund von Kinderbekleidung im Wald bei Gräfenhain
GemeinsameÜbung der Löschgruppen Diebrock und Elverdissen
Verkehrsunfall mit Flucht unter Alkoholeinwirkung
(KA) Bruchsal - Eisenbahnbetriebsunfall mit lebensgefährlich verletzter Person
PM des PP Heilbronn vom 23.10.2019, Stand 22.30 Uhr

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de