. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lemgo. Wieder mal Feuer durch Abflämmgerät.

29.08.2018 - 09:12 | 1965290



(ots) - In der Reinertstraße brannte am Dienstagabend eine
Grundstückshecke. Ein aufmerksamer Zeuge hatte die brennenden Thujen
gegen 19.30 Uhr entdeckt und alarmierte sofort die Feuerwehr, die
schnell erschien, den Brand unter Kontrolle bekam und so Schlimmeres
verhindern konnte. Im Rahmen der polizeilichen Ermittlungen stellte
sich heraus, dass ein Anwohner Stunden vorher Teile seines
Grundstücks mit einem so genannten Unkrautbrenner bearbeitet hatte.
Dabei ist es vermutlich zur Bildung von Glutnestern gekommen, die
sich dann in der Hecke des Nachbarn zu einem offenen Feuer entwickelt
haben. Die Thuja-Hecke ist auf einer Länge von etwa sechs Metern
abgebrannt. Die Abflämmgeräte (egal ob Gas oder Strom) sind völlig
ungeeignet, in der Nähe von Hecken oder sonst leicht brennbaren und
entzündlichen Materialien eingesetzt zu werden. Koniferen oder Thujen
enthalten ätherische Öle und sind im Heckeninnern äußerst trocken.
Bei ähnlichen Einsätzen in der Vergangenheit sind derartige Hecken
regelrecht explodiert und die Flammen haben sich in Bruchteilen von
Sekunden ausgebreitet. Ganze Häuser sind dadurch schon abgebrannt.
Aus diesem Grunde wird vor dem Einsatz dieser Abflämmgeräte an
solchen Orten dringend gewarnt. Zudem empfiehlt es sich, Löschmittel
während der Arbeiten mit solchen Brennern bereit zu stellen oder zu
legen (Gartenschlauch pp.). Allerdings ist es aus den o.a. Gründen
nahezu unmöglich, eine brennende Hecke mit einem Gartenschlauch
löschen zu können. Die immer noch trockenen Böden und natürlich auch
Gehölze sind noch dazu derzeit besonders leicht entzündlich.




Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1965290

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemeldung des Polizeikommissariats Oberharz vom 16.09.2019
Essenheim - Mehrere Diebstähle
190916-1: Raub am Bahnhof - Frechen
Körperliche Auseinandersetzung in einer Gemeinschaftsunterkunft für Asylbewerber
Fahndungserfolg der Bundespolizei; 78-Jähriger Deutscher mit 2,3 Kilogramm Kokain im Wert von 174.000 Euro in Straelen festgenommen

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de