. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Lippe. Erneute Warnung vor massiven Anrufen falscher Polizeibeamter!

07.09.2018 - 11:12 | 1971709



(ots) - In den zurück liegenden Wochen haben wir mehrfach
vor falschen Polizeibeamten gewarnt, die im ganzen Kreis Lippe
telefonisch Kontakt zu ihren Opfern aufnahmen und diese nach
Wertsachen oder sonstigen finanziellen Vermögensverhältnissen
ausfragten. Am Donnerstag hat sich eine Vielzahl von Angerufenen,
diesmal vornehmlich aus dem Vorwahlbereich Bad Salzuflen, bei der
Polizei gemeldet. Alle wurden auf ähnliche Art und Weise ausgefragt.
Als Grund nannten der/die Anrufer immer, dass man einer
Einbrecherbande auf der Spur sei, die auch plane, beim Angerufenen
einzubrechen. Aus dem Grunde wolle man davor warnen und Schmuck und
Bargeld aus Sicherheitsgründen in Verwahrung nehmen. Leider hat diese
Masche auch schon zum Erfolg geführt. In den zurückliegenden Tagen
meldete sich eine dreistellige Zahl (kreisweit) von angerufenen
Bürgern bei der Polizei in Lippe. Hier einige ganz wichtige Hinweise,
die jeder beherzigen sollte, der auf diese Art und Weise kontaktiert
wird:

Die Polizei wird sie NIEMALS am Telefon auffordern, Auskünfte über
Ihre Vermögensverhältnisse oder die Aufbewahrung von Wertsachen zu
geben.

Rufen Sie im Verdachtsfall selbst die 110 an!

Falls Sie in ihrem Telefondisplay die Rufnummer der Polizei (110)
ggf. mit einer Vorwahl sehen sollten, dann handelt es sich NICHT um
einen Anruf der Polizei.

Bei einem Anruf der Polizei erscheint NIE die Rufnummer 110 in
Ihrem Telefondisplay.

Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamtin oder Polizeibeamter aus,
lassen Sie sich den Namen nennen und WÄHLEN SIE SELBST DIE 110.
Schildern Sie der Polizei den Sachverhalt. Geben Sie unbekannten
Personen KEINE Auskünfte über Ihre Vermögensverhältnisse oder andere
sensible Daten.

Öffnen Sie unbekannten Personen NIEMALS die Tür oder ziehen Sie


eine Vertrauensperson hinzu.

Übergeben Sie unbekannten Personen NIEMALS Geld oder Wertsachen,
auch nicht Boten oder angeblichen Mitarbeiterinnen oder Mitarbeitern
der Polizei, Staatsanwaltschaften, Gerichten oder Geldinstituten.

Wenn Sie OPFER eines solchen Anrufs geworden sind, wenden Sie sich
in jedem Fall an die Polizei und erstatten Sie eine ANZEIGE.




Pressekontakt:

Polizei Lippe
Pressestelle
Uwe Bauer
Telefon: 05231/609-5050 o. 0171-3078230
Fax: 05231/609-5095
www.polizei.nrw.de/lippe

Original-Content von: Polizei Lippe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1971709

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Lippe

Ansprechpartner: POL-LIP
Stadt: Lippe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Leck - Radfahrer fährt ohne Licht über Kreuzung- 17 Gramm Cannabis dabei
Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bielefeld und der Polizei Bielefeld zu: Fund einer Leiche am Südbahnhof in Bad Oeynhausen
(Glatten-Böffingen - Schopfloch-Unteriflingen, K 4757) Junger Golf-Fahrer an seinem Geburtstag bei Fahrzeugüberschlag leicht verletzt
Neckargemünd / Rhein-Neckar-Kreis / auf Gegenfahrbann geraten / zwei PKW Totalschaden
Verkehrsunfälle im Bereich der PI Eichsfeld vom 20.09.-22.09.2019

Alle SOS News von Polizei Lippe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de