. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ausleuchten von Einsatzstellen und komplexeÜbungsszenarien - Feuerwehr Gangelt führt umfangreiche Nachtübung durch

13.09.2018 - 07:00 | 1975477



(ots) -
Die Einheit Gangelt der Feuerwehr Gangelt führte kürzlich ein
umfangreiches Nachtüben durch. Hierbei wurden viele verschiedene
Übungsszenarien nacheinander abgearbeitet.

Oftmals fehlt im stressigen Feuerwehralltag die Zeit, sich
intensiver mit besonderen Einsatzlagen zu beschäftigen. Aus diesem
Grund organisierten Brandoberinspektor Marcel Huken und
Unterbrandmeister Edwin Otten mit der Einheit Gangelt ein
umfangreiches Nachtüben, in dem spezielle Übungslagen intensiv
durchgegangen wurden.

Zunächst stand eine theoretische Unterweisung in den Rüstwagen der
Löscheinheit Oberbruch der Feuerwehr Heinsberg auf dem Programm. Die
Kameradinnen und Kameraden waren eigens für das Nachtüben zu der
befreundeten Einheit gereist, um die Vorteile und
Einsatzmöglichkeiten ihres Rüstwagens vorzustellen. Prompt wurden die
Einsatzkräfte aus Oberbruch mit in das Nachtüben eingebunden, denn
bereits das erste Szenario um kurz nach 19 Uhr war bereits nicht
alltäglich. In der Teverener Heide wurde in Höhe eines größeren Sees
ein älterer Mann vermisst. Während die Einsatzkräfte zu Fuß das
weitläufige Gelände durchsuchten, suchte ein gemischtes Team der
beiden Feuerwehren mit einem Rettungsboot der Feuerwehr aus Oberbruch
das Gewässer ab. Gleichzeitig gab ein Rettungswagen des
Rettungsdienst im Kreis Heinsberg RDHS gemeinnützige GmbH dem
Einsatzleiter hinweise, wie sich verwirrte Patienten verhalten und
worauf die Einsatzkräfte bei der Suche achten müssen. Nach der ersten
Übung gab es für alle Einsatzkräfte eine kleine Stärkung am
Feuerwehrgerätehaus Gangelt, wobei die Ehrenabteilung die Verpflegung
für die Einsatzkräfte sicher stellte. Kurze Zeit später ging es dann
weiter zur zweiten Übung des Abends. An der Knuppstraße in Stahe war
es in Höhe des dortigen NATO-Flugplatzes zu einem ausgedehnten


Waldbrand gekommen. Hier erlernten die Einsatzkräfte der Feuerwehren
aus Gangelt und aus Oberbruch verschiedene Angriffstaktiken und wie
sie sich Rückzugsmöglichkeiten schaffen können. Nachdem die Fahrzeuge
wieder einsatzbereit gemacht waren und die Einsatzkräfte sich kurz
gestärkt hatten, startete die dritte Übung des Tages. Im Rohbau eines
Bestattungsunternehmens war ein Feuer ausgebrochen. Hier mussten die
Einsatzkräfte im stark verrauchten Gebäude mehrere Personen ausfindig
machen und retten. Mit Wärmebildkameras begaben sich mehrere Trupps
unter schwerem Atemschutz auf die Suche nach den beiden Vermissten.
Nach rund sechs Stunden intensiver Übungen klang der Abend gemütlich
am Lagerfeuer aus.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Gangelt
Pressestelle
BOI Oliver Thelen
Telefon: +49 151-25124098
E-Mail: oliver.thelen(at)feuerwehr-gangelt.de
Internet: www.feuerwehr-gangelt.de
Twitter: https://twitter.com/FWGangelt
Facebook: https://www.facebook.com/feuerwehrgangelt

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Gangelt, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1975477

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Gangelt

Ansprechpartner: FW Gangelt
Stadt: Gangelt



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gudensberg - Einbrecher geflüchtet
Rücknahme einer Vermisstenfahndung
Edermünde-Grifte - Automaten in Gaststätte aufgebrochen
181113-1. Löschung der Vermisstenfahndung nach der 11-jährigen Anne-Sophie B. (siehe Pressemitteilung 181112-5.)
In eigener Sache: Polizei MK nun auch in den sozialen Medien vertreten

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Gangelt

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de