. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Anschlussmeldung #2: Feuer in einem Schwimmdock der Lürssen-Werft

15.09.2018 - 17:09 | 1977184



(ots) - Die aktuelle Lage hat sich entspannt. Die
Brandbekämpfungsmaßnahmen in der Nacht und am Morgen sind
vorangekommen. Um 10:15 Uhr gab die Einsatzleitung das Kommando
"Feuer in der Gewalt". Dies bedeutet, dass es zu keiner weiteren
Ausbreitung kommen kann. Weiterhin gibt es aber noch vereinzelt
kleinere Brandstellen im Schiff. Die Einsatzleitung ist hoffnungsvoll
die meisten Brandstellen bis zum Abend bekämpfen zu können. Trotzdem
wird mindestens bis zum morgigen Sonntag die Feuerwehr vor Ort
bleiben, voraussichtlich allerdings dann mit einem etwas verringerten
Kräfteaufgebot.

Bisher gab es an der Einsatzstelle vier leicht verletzte
Einsatzkräfte. Bei den Verletzungen handelte es sich um eine leichte
Rauchgasintoxikation, eine Kreislaufschwäche, einen umgeknickten Fuß
sowie eine Schnittverletzung. Drei der Einsatzkräfte wurden zur
Behandlung in Krankenhäuser transportiert.

Die Einsatzkräfte der Nacht wurden am Morgen durch andere
Einsatzkräfte abgelöst. Derzeit sind an der Einsatzstelle Kräfte der
Feuerwehren aus Bremen, Bremerhaven, Brunsbüttel, Hamburg,
Wilhelmshaven sowie aus dem Landkreis Osterholz vor Ort. Es handelt
sich dabei um rund 180 Einsatzkräfte. Die äußerst umfangreiche
Logistik, insbesondere für Personal und Atemschutzgeräte, ist ein
weiterer Schwerpunkt der Einsatzorganisation.

Das THW unterstützte des Nachts bei der umfangreichen Ausleuchtung
der Einsatzstelle mit Ortsverbänden aus Bremen, Hude und Jever. Mit
dem aktuellen Kräftekontingent erhöht sich somit die Anzahl insgesamt
betroffener Einsatzkräfte auf rund 750.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Pressestelle
Andreas Desczka
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org



Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1977184

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen-Aumund

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de