. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kassel: Tempomessung auf Wolfhager Straße: Kasseler und Kölner mit rund 90 km/h bei erlaubten 50 unterwegs

17.09.2018 - 11:00 | 1977972



(ots) - Ein Kasseler und ein Kölner Autofahrer waren in der
Nacht von Freitag auf Samstag mit rund 90 km/h auf der Wolfhager
Straße zwischen der Reuterstraße und der
Hoffmann-von-Fallersleben-Straße unterwegs. Plausible Erklärungen für
die viel zu schnellen Fahrten bei erlaubten 50 hatte beide nicht, als
die Beamten sie nach den jeweiligen Lasermessungen anhielten. Nach
Abzug der Toleranz von drei km/h bleibt für beide eine Überschreitung
der maximal erlaubten Höchstgeschwindigkeit um rund 40 km/h. Der
Bußgeldkatalog sieht dafür 160 Euro Bußgeld, zwei Punkte in Flensburg
und zwei Monate Fahrverbot vor.

Die Beamten des Polizeireviers Mitte überprüften in der Nacht von
Freitag auf Samstag von 0:30 Uhr bis 1:30 Uhr den stadteinwärts
fließenden Verkehr auf der Wolfhager Straße. Sie zogen die zu
schnellen Fahrer unmittelbar nach der Feststellung der
Geschwindigkeitsüberschreitung aus dem Verkehr und konfrontierten sie
mit den gemessenen Werten. Von rund 30 gemessenen Fahrzeugen, mussten
neun Autos rechts ran fahren. Fünf dieser Autofahrer waren über dem
Tempolimit und müssen nun, nach Abzug der Toleranz von jeweils drei
km/h, ein Bußgeld in Höhe von mindestens 25 Euro zahlen. Zwei Fahrer
zahlten sofort an Ort und Stelle, die anderen drei sehen sich nun
Ordnungswidrigkeitenverfahren gegenüber. Die nächtliche Kontrolle und
deren Ergebnis zeigt die Notwendigkeit auch nachts bei geringen
Verkehrsaufkommen das Tempolimit zu überwachen. Die Verhinderung
schwerer Verkehrsunfälle, denen zumeist überhöhte Geschwindigkeiten
zugrunde liegen, und der Schutz der Anwohner vor ruhestörendem Lärm
stehen dabei im Vordergrund der polizeilichen Arbeit.

Torsten Werner Pressesprecher Tel.: 0561 - 910 1020




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Nordhessen
Grüner Weg 33


34117 Kassel
Pressestelle

Telefon: 0561/910 10 20 bis 23
Fax: 0561/910 10 25
E-Mail: poea.ppnh(at)polizei.hessen.de

Außerhalb der Regelarbeitszeit
Polizeiführer vom Dienst (PvD)
Telefon: 0561-910-0
E-Mail: ppnh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Nordhessen - Kassel, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1977972

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-KS
Stadt: Kassel

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Geschwindigkeitsmessung und Trunkenheitsfahrt
Personenkontrolle - Auffinden von Betäubungsmitteln
Betriebsmittelspur auf einem Wanderparkplatz
(21/2020) 57 Jahre alte Maria Thiele aus Duderstadt seit Freitag vermisst
Betrunken am Steuer

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de