. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Auch die Feuerwehr Bremen unterstützt jetzt beim Moorbrand im Emsland

22.09.2018 - 13:05 | 1982199



(ots) -
(ric) Am 22. September um 02:32 Uhr ist beim
Katastrophenschutzmeldekopf bei der Feuerwehr Bremen der Antrag auf
Unterstützung mit Personal und Material zur Bekämpfung des
Großbrandes auf dem Schießgelände der Wehrtechnischen Dienststelle 91
(WTD 91) am Standort Meppen eingegangen. Konkret wurde das bei der
Freiwilligen Feuerwehr Bremen-Lehesterdeich stationierte
Wasserfördersystem mit Bedienpersonal angefordert. Das
Wasserfördersystem, bestehend aus einem Abrollbehälter mit einem
Schlauchcontainer und einem separat absetzbaren hydraulisch
angetriebenen Pumpenaggregat, ist in der Lage, Wassermengen bis zu
8000 l/min zu fördern. Aufgesattelt ist der Abrollbehälter auf einem
dreiachsigen Wechselladerfahrzeug. Die Planungen für diesen Einsatz
sind unmittelbar nach Meldungseingang angelaufen. Bereits um 09:00
Uhr stand der Verband, bestehend aus 15 Einsatzkräften, einem
Löschgruppenfahrzeug, dem Wasserfördersystem auf einem
Wechselladerfahrzeug und einem Mannschaftstransportfahrzeug,
abmarschfertig auf dem Hof der Freiwilligen Feuerwehr
Bremen-Lehesterdeich. Dort wurden die Einsatzkräfte vom Leiter der
Feuerwehr Bremen, Karl-Heinz Knorr, und dem stellvertretenden
Bereichsführer der Freiwilligen Feuerwehr Bremen, Reiner Berlips, in
die Lage eingewiesen und in den Einsatz verabschiedet. Der Verband
ist bereits um 11:16 Uhr im Einsatzgebiet eingetroffen. Ein
Vorauskommando mit einem Führungsdienst der Berufsfeuerwehr Bremen
befindet sich seit 08:45 Uhr im Einsatzgebiet. Aktuell laufen die
Personalplanungen für diesen Einsatz, der voraussichtlich bis zum 30.
September 2018 laufen soll.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen
Leiter der Pressestelle
Michael Richartz
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de


Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1982199

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de