. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brand auf Gelände eines Schrotthandels - Lagerhalle in Vollbrand

24.09.2018 - 04:46 | 1982693



(ots) -
In der Nacht zu Montag (24.09.2018) wurde die Feuerwehr
Recklinghausen auf das Gelände eines schrottverarbeitenden Betriebes
in Recklinghausen-König-Ludwig gerufen. Eine Lagerhalle stand hier in
Vollbrand.

Um 0.49 Uhr wurde die Feuerwehr zum Hestermannweg alarmiert.
Bereits die Erstmeldung sprach von einer brennenden Lagerhalle. Bei
Eintreffen der ersten Einsatzkräfte stand eine Lagerhalle mit dem
Maßen 20 Meter x 20 Meter, in der KFZ gelagert wurden, in Vollbrand.
Der Brand drohte unmittelbar auf benachbarte Lagerhallen, neben der
Halle gelagerte Fahrzeuge sowie einen 2000 Liter Ölbehälter
überzugreifen.

Die Einsatzkräfte begannen die Löschmaßnahmen mittels einer hohen
Anzahl von Strahlrohren im Außenangriff. Ein Innenangriff schloß sich
aufgrund der Brandintensität aus. In Spitzenzeiten befanden sich
zudem zwei Wasserwerfer im Einsatz.

Durch die massive Brandbekämpfung konnte ein Übergreifen der
Flammen verhindert werden und der Brand abgelöscht werden. Die
Nachlöscharbeiten dauerten allerdings noch länger an, da unter
anderem alle in der Halle deponierten Fahrzeuge aus der Halle
transportiert werden mussten. Hierbei unterstützte der Betrieb mit
technischen Gerät.

Um 04.00 Uhr in der Früh konnte der Einsatz der Feuerwehr beendet
werden. Verletzt wurde bei dem Brand niemand.

Im Einsatz befanden sich sechs Löschzüge der Feuerwehr
Recklinghausen, hierunter die Feuer- und Rettungswache und die
ehrenamtlichen Löschzüge Süd, Suderwich, Ost, Hochlar und der
Rettungsdienst mitsamt 60 Einsatzkräften. Der Löschzug Altstadt
sicherte den Grundschutz für das weitere Stadtgebiet.

Zur Brandursache und Höhe des Sachschadens kann die Feuerwehr
keine Auskünfte geben und verweist auf die polizeilichen Auskünfte.
Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand zu keiner Zeit.



Im selben Betrieb hatte es bereits vor knapp einem dreiviertel
Jahr ebenfalls gebrannt. Damals standen etliche PKW auf einer
Abstellfläche in Vollbrand. Hierdurch waren die örtlichen
Gegebenheiten den Einsatzkräften schon bekannt, ein Zusammenhang
zwischen beiden Einsätzen besteht aktuell nicht.




Feuerwehr Recklinghausen
Pressesprecher
Christian Schell
Telefon: 02361-30699 1206
Telefon: 02361-30699 1120 (Wachabteilungsleiter, außerhalb der
Bürozeiten)
Mobil: 01525-9180490
E-Mail: christian.schell(at)feuerwehr-recklinghausen.de
http://www.feuerwehr-recklinghausen.de/

Original-Content von: Feuerwehr Recklinghausen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1982693

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Recklinghausen

Ansprechpartner: FW-RE
Stadt: Recklinghausen



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Obermeiderich: Mit gestohlenen Kennzeichen gestoppt
Hochfeld: Ladendieb stößt Detektiv zur Seite
Oelde. Schwarzer Audi Q 5 beschädigt
(Oberndorf am Neckar) Vorfahrt nicht beachtet
Rheinhausen: Radfahrer bei Unfall verletzt

Alle SOS News von Feuerwehr Recklinghausen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de