. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Erneute LKW-Schleusung nach Einreise aus Belgien

-3- Sudanesen unverletzt im LKW-Auflieger festgestellt

24.09.2018 - 12:33 | 1983112



(ots) - Kurz nach 06:00 Uhr hörte ein LKW-Fahrer
Klopfgeräusche aus seinem Auflieger. Er verständigte sofort die
Polizei in Belgien. Da sich die Verständigung als sehr schwierig
darstellte und er mittlerweile die Grenze überquert hatte, riefen die
belgischen Kollegen umgehend die Bundespolizei an, die mehrere
Streifen entsandte. Zwischenzeitlich hatte der LKW-Fahrer ein
Streifenfahrzeug der Landespolizei gesehen und um Hilfe gebeten.
Gemeinsam mit dem LKW-Fahrer und Kollegen der Landespolizei öffneten
die Beamten die Ladefläche des Lastkraftwagens. Hierbei entdeckten
sie drei Personen, die unverletzt befreit werden konnten. Bei den
Personen handelte es sich um zwei junge Sudanesen im Alter von 16 und
17 Jahren. Sie konnten den Beamten keine Ausweispapiere vorlegen. Des
Weiteren befand sich noch ein 29-jähriger Sudanese auf der
Ladefläche, der im Besitz einer Duldung der Stadt Göttingen war. Sie
wurden nach ihrer vorläufigen Festnahme zur Wache nach Eschweiler
verbracht. Die beiden Jugendlichen wurden nach den erforderlichen
durchzuführenden Maßnahmen an das Jugendamt Eschweiler übergeben. Der
Duldungsinhaber erhielt eine Aufforderung sich bei dem für ihn
zuständigen Ausländeramt in Göttingen zu melden.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Aachen
PHK Bernd Küppers

Telefon: +49 (0)241 56837 0
E-Mail: presse.ac(at)polizei.bund.de

Twitter: (at)BPOL_NRW
www.bundespolizei.de

Bahnhofplatz 3
52064 Aachen

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1983112

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Aachen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de