. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ein Toter, zwei Schwerverletzte bei Wohnungsbrand in Hamburg Eißendorf

24.09.2018 - 14:19 | 1983322



(ots) - Hamburg Eißendorf, Feuer, zwei Löschzüge, mit
Menschenleben in Gefahr (FEU2Y), 24.09.2018, 11:06 Uhr,
Weusthoffstraße

Am Montagvormittag gingen bei der Feuerwehr Hamburg über den
Notruf 112 mehrere Hilferufe aus der Weusthoffstraße im Hamburger
Stadtteil Eißendorf ein. Die Anrufer meldeten Feuer in einer Wohnung,
eine mögliche Explosion und dass Personen aus einem Fenster
gesprungen und verletzt sein sollen. Sofort wurde die Alarmstufe
"Feuer 2 mit Menschenleben in Gefahr" ausgelöst und ein Großaufgebot
an Feuerwehr- und Rettungsdienstkräften zu der angegebenen Adresse
entsandt. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, schlugen Flammen
aus Fenstern einer Wohnung im dritten Obergeschoss eines
viergeschossigen Reihenhauses. Drei schwerstbrandverletzte Männer
wurden vor dem Gebäude angetroffen, eine Person war laut Augenzeugen
aus einem Fenster gesprungen. Sofort wurde die Versorgung der
Brandverletzten eingeleitet, eine Person starb bereits an der
Einsatzstelle an der Schwere der Verletzungen. Für die beiden anderen
Männer wurden Rettungshubschrauber angefordert, um sie
schnellstmöglich in Kliniken für Brandverletzte in Hamburg-Boberg und
in Lübeck zu fliegen. Als Verletzungsmuster wurden schwere
Inhalationstraumata und Verbrennungen zweiten und dritten Grades von
bis zu 15% Körperoberfläche angemeldet. Der Brand wurde mithilfe von
zwei C-Rohren im Innenangriff unter umluftunabhängigem Atemschutz und
einem C-Rohr im Außenangriff zur Verhinderung einer Brandausbreitung
über die Fassade durchgeführt.

Zu der Brandursache hat die Polizei Hamburg eine Pressemitteilung
veröffentlicht, die Ermittlungen dauern an.

Eingesetzte Kräfte: 2 Löschzüge der Berufsfeuerwehr, 1 Freiwillige
Feuerwehr, 4 Führungsdienste (B-Dienst, A-Dienst, FL-Dienst,
Bereichsführer FF), 1 Umweltdienst, 1 Wechselladerfahrzeug mit


Abrollbehälter Atemschutz, 3 Rettungswagen, 2
Notarzteinsatzfahrzeuge, 2 Rettungshubschrauber, 1 Pressesprecher,
insgesamt 59 Einsatzkräfte




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1983322

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilungüber die Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung 2019 im nördlichen Kreisgebiet des Märkischen Kreises
Trunkenheitsfahrt
Verkehrsunfall auf der A 31 bei Bottrop - 5 Schwerverletzte
Fahrzeugführer bei Alleinunfall schwer verletzt
Pfandflaschendiebe gefasst

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de