. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Höhenrettereinsatz der Feuerwehr Essen bei Unfall mit Heißluftballon in Bottrop

01.10.2018 - 14:06 | 1987858



(ots) -
Am frühen Sonntagabend gingen bei der Leitstelle der Feuerwehr
Essen mehrere Notrufe wegen eines Heißluftballons ein, der in der
Spitze eines Strommasten hängengeblieben war. Insgesamt sechs
Erwachsene befanden sich in dem Korb, zum Glück hatte sich niemand
der Passagiere bei dem Unfall verletzt. Beim Eintreffen der ersten
Kräfte zeigte sich, dass das Einsatzgebiet auf Bottroper Stadtgebiet
befand. Zusammen mit der Einsatzleitung der Feuerwehr Bottrop und den
Höhenrettungsgruppen aus Oberhausen und Essen wurde eine Strategie
zur Rettung der Personen entwickelt. Die ersten zwei Höhenretter
bestiegen den Mast nachdem der Betreiber Amprion einen Teil der
Hochspannungsleitungen stromlos geschaltet hatte. Nach der ersten
Erkundung und zusätzlichen Sicherung des Korbes wurde von weiteren
Höhenrettern die Seiltechnik zur Rettung der Personen vorbereitet,
das gesamte Material musste aufwendig bis in die Mastspitze
transportiert werden. Während der Vorbereitungsmaßnahmen, wurden die
Ballonfahrer mit Decken, Getränken und Schokoriegeln versorgt. Zur
Rettung wurden dann alle Personen nacheinander im inneren des
Strommastes abgeseilt, der letzte hatte kurz vor Mitternacht wieder
festen Boden unter den Füßen. Für die Höhenretter war der Einsatz
damit aber noch nicht beendet. Bis kurz vor zwei Uhr Nachts wurde das
Einsatzfahrzeug wieder einsatzbereit gemacht und auch am
Montagvormittag fuhren die Einsatzkräfte wieder nach Bottrop, um die
im Mast verbliebenen Einsatzgeräte wieder zurückzuholen. Dieser
Einsatz war sicherlich einer der aufwendigsten in der Geschichte der
Höhenrettungsgruppe der Feuerwehr Essen. (SK)




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Essen
Pressestelle
Susanne Klatt
Telefon: 0201/12-39
Fax: 0201/228233
E-Mail: susanne.klatt(at)feuerwehr.essen.de



Original-Content von: Feuerwehr Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1987858

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Essen

Ansprechpartner: FW-E
Stadt: Essen/ Bottrop - 30.09.2018, 23:00 Uhr



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Ahaus - Suche nach geistig behinderter Person
(Enzkreis)- Frontalzusammenstoß auf der B 463 bei Unterreichenbach fordert drei Verletzte
Diebstahl eines E-Mountainbike
Ludwigsburg: Unfall mit einer schwer verletzten Person
Verkehrsunfall am Vogelweideplatz (Steinhausen)

Alle SOS News von Feuerwehr Essen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de