. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

F_BMA - Löschanalage ausgelöst

06.10.2018 - 19:25 | 1990982



(ots) -
Um 14:05 Uhr wurde der Löschzug 1 Stadtmitte sowie die Löschgruppe
4 Holthausen der Freiwilligen Feuerwehr Werne zu einer ausgelösten
Brandmeldeanlage in das Industriegebiet an der Capeller Strasse
alarmiert. In einem Bitumen verarbeitenden Industriebetrieb wurde
durch einen Defekt in einer Produktionsmaschine die Brandmeldeanlage
ausgelöst und dadurch das CO2-Löschsystem aktiviert. Beim Eintreffen
der Feuerwehr hatten alle vier noch auf dem Gelände verbliebenen
Mitarbeiter sowie der Sicherheitsdienst die Anlage bereits verlassen
und konnten sicher berichten, dass niemand mehr im Gebäude verblieben
war. Daher erkundete die Feuerwehr die Lage und kontrollierte unter
schwerem Atemschutz den betroffenen Bereich. Mit der Wärmebildkamera
wurde nach der Ursache gesucht. Der Bereich einer Transportrolle
wurde als Brandherd identifiziert und gekühlt, bis eine Rückzündung
sicher vermieden werden konnte. Insgesamt waren drei Trupps unter
Atemschutz im Einsatz. Mit mehreren Hochdrucklüftern wurde
nachfolgend das CO2 aus der Halle entfernt, um mit den Technikern die
Anlage zu begutachten. Vermutlich war das Lager einer mit einem
Thermo-Öl beheizten Transportrolle der Auslöser, der Betrieb geht
jedoch in eine Ursachenforschung, da direkte Brandschäden an der
Anlage nicht erkannt werden konnten. Die Anlage wurde mit der Auflage
an den Betreiber übergeben, eine Brandwache zu stellen, da bis zur
vollständigen Wiederherstellung des vorbeugenden Brandschutzes
zunächst die Löschanlage wieder in Stand gesetzt werden muss. Im
Einsatz waren 25 Einsatzkräfte mit sechs Fahrzeugen, der
Rettungsdienst Werne und die Polizei. Einsatzende konnte gegen 15:30
Uhr gemeldet werden.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)


Pressesprecher
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf(at)feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1990982

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Werne

Ansprechpartner: FW-WRN
Stadt: Werne



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand einer Lagerhalle in Gütersloh
Einbrüche in mehrere Wohnwagen
Pressemeldung der Polizeistation Rastede ++Schwerer Verkehrsunfall auf Braker Chaussee in Loyermoor++
Verkehrsunfallflucht mit Personenschaden unter Medikamenteneinfluss - Langenfeld- 2001116
Handtaschenraub in Merzig

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Werne

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de