. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei Weltkriegs-Granaten in Außenalster kontrolliert durch Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg beseitigt

10.10.2018 - 15:46 | 1993897



(ots) - Hamburg St. Georg, 10.10.2018, 09.05 Uhr,
Kampfmittelentschärfung (KMFE), Kennedybrücke

Der Kampfmittelräumdienst der Feuerwehr Hamburg wurde über die
Rettungsleitstelle der Feuerwehr Hamburg von einer privaten
Tauchfirma zu einem vermutlichen Kampfmittelfund in der Außenalster
auf Höhe der Kennedybrücke alarmiert. Nach Identifikation der
Fundstücke durch Taucher des Kampfmittelräumdienstes entschied der
Sprengmeister, dass die 8,8 cm Sprenggranate mit Zeitzünder (2. WK)
und die Gewehrgranate mit Pikrinsäure-Zünder (1.WK) noch vor Ort
kontrolliert gesprengt werden müssen, weil eine Entschärfung nicht
möglich war. Hierzu war es erforderlich die Granaten unterhalb der
Wasseroberfläche, gesichert an Luftkissen, mit einem speziellen
Schlauchboot in einen für eine kontrollierte Sprengung geeigneten
Bereich der Außenalster zu verholen. Während des Transportes musste
die Kennedybrücke für einen Zeitraum von etwa 20 Minuten durch die
Polizei für den Straßenverkehr gesperrt werden. Nachdem eine Sperrung
des Luftraums über der Außenalster bis in eine Höhe von 100 Metern
veranlasst worden war, konnten die Granaten in einem durch die
Wasserschutzpolizei gesicherten Bereich der Außenalster um 14.01 Uhr
erfolgreich gesprengt werden. Landseitige Sperrungen waren nicht
erforderlich. Insgesamt waren 12 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg
- ein Führungsdienst (B-Dienst), ein Gerätewagen mit Kleinboot, eine
Drehleiter, das Team des Kampfmittelräumdienstes und der
diensthabende Pressesprecher - vor Ort im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851-4023
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1993897

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Blumenkübel brennt auf Balkon
Kamp-Lintfort - Exhibitíonist verfolgt und festgehalten
Moers - Mehrere Kellerräume geplündert / Polizei sucht weitere Zeugen
Kamp-Lintfort - Diebe stahlen schwarzen BMW / Zeugen gesucht
Landwirtschaftliche Scheune brannte vollständig aus

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de