. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Blindgängerverdacht: Feuerwehr und Johanniter ziehen positive Bilanz - 73 Einsatzkräfte der Gefahrenabwehr waren sehr gut vorbereitet

18.10.2018 - 11:44 | 1999311



(ots) - Die Freiw. Feuerwehr Herdecke und die Johanniter
waren für eine mögliche Evakuierung des Ortsteils Sonnenstein gut
vorbereitet.

In den letzten Wochen wurde durch die Feuerwehr und in Beteiligung
mit den Johannitern ein fundiertes Einsatzkonzept ausgearbeitet. Dies
fußte auf der notwendigen Unterstützung von 45 ehrenamtlichen
Einsatzkräften der Freiw. Feuerwehr und 28 ehrenamtlichen Kräften bei
den Johannitern. Diese standen für eine mögliche Evakuierung am
Donnerstag und Freitag bereit. Ein Dank geht auch an die Arbeitgeber
der Einsatzkräfte für eine mögliche Freistellung von der
Arbeitsstelle. Eine solche Dimension von Einsätzen kann nur mit der
notwendigen Unterstützung von ehrenamtlichen Kräften durchgeführt
werden.

Die Feuerwehr hatte eine Technische Einsatzleitung im Rathaus
neben dem Stab für außergewöhnliche Ereignisse (SAE) der Stadt
Herdecke geplant. Hier wäre das Einsatzereignis aus dem Hintergrund
mit fünf Stabsfunktionen geführt worden. Ein Löschzug der Feuerwehr
war für den Evakuierungsbereich vorgesehen. Ein weiterer Löschzug mit
Unterstützung der Freiw. Feuerwehr Wetter für den Grundschutz des
übrigen Stadtgebietes. Eine Leitende Notärztin aus Schwelm und ein
Organisatorischer Leiter Rettungsdienst waren für den
Einsatzabschnitt Evakuierung und Betreuung vorgesehen. Nicht mobile
Bürger wären mit Krankentransportwagen in den Betreuungsraum am
Friedrich Harkort Gymnasium gefahren worden. Dort sollten die Bürger
und auch alle Einsatzkräfte von Feuerwehr, Johanniter, Polizei und
Stadt versorgt werden. Ein überörtlicher Patiententransportzug 10 -
ein landesweites Einsatzkonzept - stand für einen größeren
Evakuierungsradius in Alarmbereitschaft. Auch die Warnung und
Information der Bevölkerung war über das neue Warnkonzept in
Verbindung mit der Warnapp Nina vorgeplant. Die Feuerwehr empfiehlt


allen Bürgerinnen und Bürger diese App zu installieren und zu nutzen.

Der Einsatz wurde nicht durchgeführt worden, jedoch waren die
Vorplanungen und Abstimmungen hierfür immens. Die erstellten Konzepte
und Umsetzungen sind nicht umsonst. Die Feuerwehr hat ihre
Einsatzkonzepte und auch teilweise die hierfür erforderliche Technik
aufgrund dieser möglichen Lage updaten können und ist somit für
zukünftige Lage sehr gut vorbereitet.

Der allgemeine Vertreter der Bürgermeisterin Frank Zagler und
Dezernent Dr. Heismann bedankten sich für die hohe
Einsatzbereitschaft aller Helfer der Gefahrenabwehr und zudem für die
gute Zusammenarbeit aller Beteiligten. Das Zusammenspiel von
Stadtverwaltung, Feuerwehr, Johanniter und Polizei war in allen
Richtungen sehr angenehm und eine gute Teamarbeit.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Herdecke
Pressestelle
Christian Arndt
Telefon: +49 (0)163 86 11 240
E-Mail: christian.arndt(at)feuerwehr-herdecke.de
www.feuerwehr-herdecke.de

Original-Content von: Feuerwehr Herdecke, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

1999311

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Herdecke

Ansprechpartner: FW-EN
Stadt: Herdecke



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Vier Einsätze am Montag
PP Heilbronn, Stand 20.00 Uhr
Einsatzreicher Montag für die Feuerwehr Gevelsberg
Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 9 bei Boppard
Verkehrsunfall und Feuermeldung

Alle SOS News von Feuerwehr Herdecke

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de