. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer in einer Seniorenwohnanlage.

Eine Person nach Brand verletzt.

21.10.2018 - 16:13 | 2001122



(ots) - Das Auslösen einer automatischen Brandmeldeanlage
war der Beginn eines Feuerwehreinsatzes in einem Wohnstift an der
Märkischen Straße am Sonntagvormittag. Kurz darauf wurde der
Einsatzleitstelle das Vorhandensein eines Brandes auch telefonisch
über die 112 bestätigt. Bei der ersten Alarmierung rückte die
Dortmunder Feuerwehr mit zwei Löschzügen aus. Keine zehn Minuten
später wurden vorsorglich weitere Einheiten vor Ort in Bereitstellung
versetzt, da bei Objekten mit einer großen Anzahl von Personen, die
teilweise auch pflegebedürftig sind, im Ernstfall umfangreichere
Maßnahmen erforderlich sein können. In der Wohnanlage brannte es in
einem Bewohnerzimmer im ersten Obergeschoss. Beim Eintreffen der
Feuerwehr war der angrenzende Flur schon massiv verraucht. Das
Pflegepersonal hatte vorbildlich bereits mit der Räumung des
betroffen Abschnittes begonnen. Von den Einsatzkräften wurde
sicherheitshalber die komplette Etage evakuiert. Ein Trupp unter
Atemschutz konnte das eigentliche Feuer mit einem Strahlrohr schnell
löschen. Von den Auswirkungen des Brandes waren insgesamt 30 Bewohner
und drei Pflegekräfte betroffen. Zur Feststellung der aufgenommenen
Rauchgasmenge wurden von einer Seniorin und den drei Pflegekräften
Blutproben durch den Umweltdienst der Feuerwehr entnommen und eine
Analyse durchgeführt. Diese ergaben, dass die 94-jährige Bewohnerin
mit einer leichten Rauchgasvergiftung in ein Krankenhaus eingeliefert
werden musste. Insgesamt waren über 80 Einsatzkräfte von Feuerwehr
und Rettungsdienst vor Ort. Für die Abarbeitung des Einsatzgeschehens
waren jedoch abschließend nur die Hälfte erforderlich.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Lagedienst
Martin Rammelmann
Telefon: (0231) 845 - 5555
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de



Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2001122

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einzelmeldung aus dem Bodenseekreis
Rettungssanitäter bei Einsatz verletzt
Feuer auf Wertstoffhof - Feuerwehr kämpft mit starker Rauchentwicklung
Rücknahme der Öffentlichkeitsfahndung nach 51-Jähriger aus Stralsund
Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Heilbronn vom 26.06.2019 mit einem Bericht aus dem Landkreis Heilbronn

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de