. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Schnelles Eingreifen der Feuerwehr Hamburg verhindert Vollbrand eines Reetdachhauses

22.10.2018 - 07:30 | 2001204



(ots) - Hamburg Ochsenwerder, Feuer (FEU), 21.10.2018,
16:09 Uhr, Ochsenwerder Elbdeich

Die Feuerwehr Hamburg wurde am Sonntagnachmittag über den Notruf
112 an den Ochsenwerder Elbdeich gerufen. Aus einem Reetdachhaus kam
aus dem Dach Brandrauch. Durch die Rettungsleitstelle wurden sofort
ein Löschzug der Feuer- und Rettungwache Bergedorf, sowie die
Freiwilligen Feuerwehren Hohendeich und Neudorf zu "Feuer, brennt
Reetdachhaus" alarmiert. Als die ersten Einsatzkräfte eintrafen, trat
aus dem Dachbereich Brandrauch aus, das Reet war auf einer Fläche von
etwa einem halben Quadratmeter bereits durchgebrannt. Durch die
Einsatzkräfte wurde das Reetdach sofort großflächig um die
Brandstelle herum abgetragen, um eine weitere Brandausbreitung zu
verhindern. Hierzu wurde das Reet über tragbare Leitern mithilfe von
Forken aus dem Dach gezogen. Haltedrähte, die das Reet
zusammenhalten, wurden durchtrennt. Durch diese schnelle und gezielte
Maßnahme konnte ein Aufbrennen des Reetdachhauses und ein
unweigerlich folgender Totalverlust verhindert werden. Das rauchende
und glühende Reet wurde nach dem Entfernen auf dem Deich mit einem
C-Rohr abgelöscht. Das Dach wurde während der Brandbekämpfung
permanent mit einer Wärmebildkamera kontrolliert, damit zunehmende
Wärmeentwicklung sofort erkennbar geworden wäre. Der Einsatz der
Feuerwehr Hamburg dauerte eineinhalb Stunden. Die Brandursache wird
jetzt durch die Polizei Hamburg ermittelt.

Eingesetzte Kräfte: 1 Löschzug der Berufsfeuerwehr, 2 Freiwillige
Feuerwehren, insgesamt 22 Einsatzkräfte




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Jan Ole Unger
Telefon: 040/42851-4022
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de

Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2001204

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Brand in einer Einzelhandelsverkaufseinrichtung in Wismar
Unfallflucht mit weißem Kastenwagen
Die Polizei bittet um Ihre Mithilfe.

Verkehrsunfallflucht auf der L 53
Öffentlichkeitsfahndung nach zwei vermissten Jugendlichen aus Schwerin
Brand eines Wohnhauses in Güstrow

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de