. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ein Verletzter nach Gartenlaubenbrand

24.10.2018 - 18:59 | 2003707



(ots) -
Gegen 14:50 Uhr wurde die Feuerwehr Mönchengladbach zu einer
unklaren Rauchentwicklung im Bereich der Gasstraße im Ortsteil Heyden
alarmiert. Die Besatzung des zuerst eintreffenden Löschfahrzeuges
konnte zunächst keine Feststellung machen. Erst nach einer
ausgedehnten Erkundung wurde schließlich die Brandstelle im Garten
eines Hauses an der Hardenbergstraße gefunden. Dort brannte eine etwa
3 x 6 Meter große Gartenlaube in voller Ausdehnung sowie umstehende
Bäume und Buschwerk, was den Einsatzleiter dazu veranlasste, sofort
weitere Kräfte zur Unterstützung nachzufordern.

Zur Brandbekämpfung wurden zunächst zwei Trupps unter Atemschutz
mit je einem C-Rohr durch zwei benachbarte Gärten vorgenommen. Dazu
mussten die Schlauchleitungen von der Hardenbergstraße aus jeweils
durch die Hausflure verlegt werden. Der Brand konnte dann kurzfristig
unter Kontrolle gebracht und eine weitere Brandausbreitung verhindert
werden. Das Feuer war jedoch schon so weit fortgeschritten, dass die
Laube nicht mehr zu retten war und gänzlich niederbrannte. Im Zuge
der Nachlösch-, Kontroll- und Aufräumarbeiten wurden fünf Trupps
eingesetzt. Ein Nachbar, der bereits vor dem Eintreffen der ersten
Einsatzkräfte eigene Löschversuche unternommen hatte und dabei dem
Brandrauch ungeschützt ausgesetzt war, wurde vom anwesenden Notarzt
im Rettungswagen untersucht und notfallmedizinisch erstversorgt. Zur
weiteren Abklärung seines Zustandes wurde er in ein geeignetes
Krankenhaus transportiert. Weitere Personen kamen bei diesem Einsatz
nicht zu Schaden.

Die Hardenbergstraße war für die Dauer des Feuerwehreinsatzes im
oberen Bereich komplett für den Verkehr gesperrt. Die Ermittlung der
Brandursache und des Sachschaden hat die Polizei übernommen.

Zum Einsatz kamen insgesamt rd. 30 Kräfte der Feuer- und


Rettungswachen III (Rheydt) und II (Holt) der Berufsfeuerwehr, der
Freiwilligen Feuerwehr Einheit Rheydt, des Rettungsdienstes und des
Führungsdienstes.

Einsatzleiter: Brandamtmann Bonn




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2003707

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach-Heyden 24.10.2018, 14:50 Uhr, Hardenbergstraße



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Maikammer - Strafe muss sein, auch wenn es nur ein Euro ist
Darmstadt: Vermisster wieder da Bezug: PM des PP Südhessen von 15.24 Uhr
Transporterfahrer prallt frontal gegen Baum - durch Glück unverletzt
Altdorf - Spiegel beim Vorbeifahren beschädigt
Freimersheim - Unfall durch entlaufenen Hund verursacht

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de