. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Autofahrer rastete aus

25.10.2018 - 13:06 | 2004219



(ots) - Bereits am Samstagmittag gegen 13.50 Uhr kam es im
Bereich der Hagener Straße zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei
Autofahrern. Allerdings erstattete der 27-jährige Geschädigte erst
Tage später die Anzeige, sodass die Sachbearbeitung nun nach Zeugen
sucht. Nach Angaben des Geschädigten hatte er im Bereich des Kreisels
Boeler Ring / Schwerter Straße erstmals Kontakt zu einem auffällig
langsam fahrenden Golf- Als er ihn überholen wollte, beschleunigte
der der Fahrer sodass der 27-Jährige seinerseits abbremsen musste. Im
Anschluß zeigten sich die Beteiligten gegenseitig "Mittelfinger"
(Golf) und "Scheibenwischer" (Geschädigter) woraufhin der Golffahrer
mit einem Rad- oder Drehmomentschlüssel drohte. Im Bereich der
Kapellenstraße mussten beide Verkehrsteilnehmer anhalten und nun
stieg der etwa 30 bis 35 Jahre alte Beschuldigte aus seinem Golf,
beleidigte und schubste den 27-Jährigen und verletzte ihn leicht an
einer Hand. Da sich nun mehrere unbeteiligte Passanten einmischten
fuhr der aggressive Autofahrer weg und Zeugen nannten dem
Geschädigten dessen Kennzeichen. Erst zwei Tage später erstattete der
27-Jährige die Anzeige und im Rahmen der Ermittlungen stellte sich
das abgelesene Kennzeichen als falsch heraus. Daher bittet der
Sachbearbeiter, dass sich die namentlich nicht bekannten Zeugen des
Vorfalls melden. Der Beschuldigte ist etwa 1,75 bis 1,80 Meter groß,
hat kurze blonde Haare und ist von stämmiger Statur. Seine etwa 25
bis 30 Jahre alte Beifahrerin hat lange braune Haare und versuchte,
ihn zurückzuhalten. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen getunten
grauen Golf II mit MK-Kennzeichen gehandelt haben. Hinweise bitte an
die 986 2066.




Rückfragen bitte an:

Polizei Hagen
Pressestelle
Ulrich Hanki
Telefon: 02331/986 15 11
Fax: 02331/986 15 19


E-Mail: pressestelle.hagen(at)polizei.nrw.de

http://www.polizei.nrw.de/hagen/
https://www.facebook.com/Polizei.NRW.HA
https://twitter.com/polizei_nrw_ha

Original-Content von: Polizei Hagen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2004219

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Hagen

Ansprechpartner: POL-HA
Stadt: Hagen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

84-Jähriger bei Alleinunfall leicht verletzt
Sperrung der B31 bei Kressbronn sorgt für Rückstau
Verkehrsunfall auf BAB A7 Höhe AS Niederaula
Spezialeinsatzkräfte nehmen 32-Jährigen in Gewahrsam
Großbrand in Bremer Pflegeheim, 21 verletzte Personen

Alle SOS News von Polizei Hagen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de