. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0697 --Polizei ermittelt nach sexuellen Belästigungen--

29.10.2018 - 10:45 | 2006279



(ots) -

-

Ort: Bremen
Zeit: 27.10.18 - 28.10.18

Die Polizei Bremen ermittelt nach mehreren sexuellen
Belästigungen am Wochenende im Umfeld des Freimarktes. Die schnellen
Meldungen, der Einsatz des Sicherheitsdienstes und die Präsenz der
Polizei führten zu Identifizierungen und vorläufigen Festnahmen der
mutmaßlichen Täter.

In der Nacht von Freitag auf Sonnabend beobachteten zwei
Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes kurz nach Mitternacht einen Mann,
der einer Frau auf dem Freimarktsgelände in den Schritt und an die
Brust griff. Die Frau flüchtete, der 30 Jahre alte Mann aus
Afghanistan konnte der Polizei übergeben und vorläufig festgenommen
werden. Zeugen und die Unbekannte werden gebeten, sich bei der
Polizei zu melden.

Während des Freimarktumzuges am Sonnabendvormittag griff ein 43
Jahre alter stark alkoholisierter türkischer Mann in der
Langemarckstraße zwei 20 und 25-jährigen Frauen an die Brüste. Er
wurde von Passanten weggezogen und der Polizei übergeben.

Samstagabend bedrängte ein syrischer Jugendlicher am Autoscooter
zwei 15-jährige Mädchen und fasste ihnen an die Brüste. Er konnte
durch das Einschreiten von Schaustellern ebenfalls der Polizei
übergeben werden. Der Gesundheitszustand des 15 Jahre alten Jungen
verschlechterte sich und er musste vorsorglich in ein Krankenhaus
gebracht werden. Alle Erziehungsberechtigten wurden von der Polizei
benachrichtigt.

In der Halle 7 umringten in der Nacht von Samstag auf Sonntag drei
pakistanische Männer zwei 37 und 41 Jahre alte Frauen und fassten sie
mehrfach an. Die Frauen alarmierten den Sicherheitsdienst, der das
Trio festhielt und der Polizei übergab. Die 21, 38 und 45 Jahre alten
Männer wurden vorläufig festgenommen. Der 38-Jährige war stark
alkoholisiert und aggressiv. Sein Gesundheitszustand verschlechterte


sich und er musste in ein Krankenhaus gebracht werden.

Am Sonntagnachmittag wurden zwei 20 und 33 Jahre alte Frauen in
einem Festzelt von zwei 27 und 38 Jahre alten deutschen Männern
unsittlich angefasst. Auch die Verdächtigen konnten vor Ort gestellt
werden.

In den geschilderten Fällen haben Zeugen und Sicherheitsdienst
richtig reagiert und schnell gehandelt. Die Polizei Bremen ermittelt
wegen sexueller Belästigung und bittet weitere mögliche Geschädigte
und Zeugen sich mit dem Kriminaldauerdienst unter (0421) 3623888 in
Verbindung zu setzen.

Wir raten: Wenn Sie sich bedroht fühlen oder sogar körperlich
bedrängt werden, machen Sie durch lautes Schreien auf sich aufmerksam
und versuchen Sie, Unbeteiligte direkt und aktiv zur Hilfeleistung
aufzufordern. Verständigen Sie bitte umgehend die Polizei über den
Notruf 110, oder sprechen Sie auf dem Freimarkt den Sicherheitsdienst
an und bleiben auch vor Ort.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen
Pressestelle
Nils Matthiesen
Telefon: 0421 361-12114
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2006279

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de