. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Huckingen: Dubioser Schlüsseldienst - weitere Geschädigte

30.10.2018 - 15:25 | 2007687



(ots) - Wie heute bekannt wurde, ist eine Duisburgerin am
Donnerstag (25. Oktober) ebenfalls Opfer eines dubiosen
Schlüsseldienstes geworden. Die 39-Jährige hatte die Wohnungstüre
zugezogen und ihren Schlüssel in der Wohnung vergessen. Als sie einen
Schlüsseldienst aus Essen anrief, bot man ihr die Türöffnung für
unter 100EUR an. Der Mitarbeiter, der gegen 19:00 Uhr an der
Wohnanschrift erschien, öffnete die Türe mittels aufgeschnittener
Cola-Flasche und verlangte, entgegen der telefonischen Vorabsprache
einen Betrag von rund 800EUR. Die eingeschüchterte Frau zahlte den
Betrag und erstattete erst im Nachgang eine Strafanzeige, unter
anderem wegen Wuchers.

Wir berichteten heute zu einem ähnlichen Fall, der sich am
Mittwoch (24. Oktober) zugetragen hat. In diesem Fall erleichterte
derselbe Schlüsseldienst einen Duisburger um 1.549EUR:
https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/50510/4101596

Die Polizei warnt vor solchen Betrugsmaschen und gibt folgende
Tipps: Erfragen Sie vorher den Preis einer Dienstleistung und die
Anfahrtskosten. Erkundigen Sie sich auch bei bewährten örtlichen
Anbietern. Lassen Sie sich nicht unter Druck setzen und zur
sofortigen Zahlung zwingen, auch wenn man Ihnen droht, die Türe
wieder zu verschließen. Im Zweifelsfall rufen Sie die Polizei zur
Hilfe.

Die Polizei NRW und die Verbraucherzentrale haben auf ihren
Homepages Verhaltenstipps und realistische Preise zusammengestellt: h
ttps://polizei.nrw/artikel/falsche-polizeibeamte-unserioese-handwerke
rangebote-oder-zahlungskartenbetrug https://www.verbraucherzentrale.d
e/wissen/umwelt-haushalt/wohnen/schluesseldienste-so-viel-darf-eine-t
ueroeffnung-kosten-6687




Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046


Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2007687

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de