. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Nr.: 0704 --Streit eskaliert--

01.11.2018 - 14:36 | 2008806



(ots) -

-

Ort: Bremen-Gröpelingen, Schragestraße
Zeit: 31.10.18, 01.30 Uhr

In der Nacht zu Mittwoch eskalierte in Bremen-Gröpelingen auf
einer Feier ein Streit zwischen einem 19-Jährigen und einer Gruppe
junger Männer. Dem Mann wurde dabei unter anderem gegen den Kopf
getreten, so dass er zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus
eingeliefert wurde.

Gegen 1.30 Uhr geriet der spätere Verletzte zunächst in eine
verbale Auseinandersetzung mit dem 17-jährigen Hauptverdächtigen.
Hintergrund sollen zurückliegende Streitigkeiten gewesen sein. Als
der 19-Jährige die Feierlichkeit verließ, fing der Jugendliche ihn
mit weiteren Beteiligten auf dem Parkplatz ab. Gemeinsam schlugen und
traten sie auf ihr Opfer ein. Dabei soll insbesondere der 17-Jährige
massiv auf seinen Kopf eingetreten haben, sodass dieser erhebliche
Gesichts- und Kopfverletzungen davontrug. Nur dem couragierten
Eingreifen zweier Zeugen ist es zu verdanken, dass die Männer von dem
am Boden liegenden abließen. Am Mittwochmorgen nahmen Einsatzkräfte
zwei Tatverdächtigen fest.

Die Staatsanwaltschaft Bremen hat Haftbefehl gegen den 17 Jahre
alten Hauptverdächtigen beantragt. Gegen ihn wird wegen eines
versuchten Tötungsdeliktes ermittelt.

Jeder Tritt gegen den Kopf eines Menschen kann tödlich sein,
wenige Zentimeter können entscheiden. Es hängt regelmäßig
ausschließlich vom Zufall ab, ob durch die Tritte lebensgefährdende
Verletzungen verursacht werden. Die Polizei Bremen verfolgt diese
Delikte mit aller Konsequenz. Die Polizei lobt das couragierte
Verhalten der beiden Zeugen. Dank ihres schnellen Handelns haben die
Täter von ihrem Opfer abgelassen und dadurch womöglich schlimmeres
verhindert.




Rückfragen bitte an:
Pressestelle Polizei Bremen


Jana Schmidt
Telefon: 0421/362-12114/-115
Fax: 0421/362-3749
pressestelle(at)polizei.bremen.de
http://www.polizei.bremen.de
http://www.polizei-beratung.de

Original-Content von: Polizei Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2008806

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Bremen

Ansprechpartner: POL-HB
Stadt: Bremen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Bremen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de