. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei betrunkene Verkehrsteilnehmer leisten Widerstand

02.11.2018 - 16:24 | 2009834



(ots) - Am Mittwoch (31. Oktober) zog die Polizei gegen
22:35 Uhr einen Verkehrsteilnehmer in Walsum aus dem Verkehr. Der
Fahrer eines blauen Mazda nahm einem Streifenwagen die Vorfahrt, als
er von der Merkurstraße nach links auf die Dr.-Hans-Böckler-Straße
einbog. Nur weil die Beamten eine Vollbremsung machten, kam es zu
keinem Unfall. Als die Polizisten den Duisburger anhalten wollten,
reagierte er mit Verzögerung und entschuldigte kam er diesen mit
Verzögerung nach und entschuldigte sich für seine Fahrweise. Weil er
stark nach Alkohol roch und es Hinweise auf Drogenkonsum gab, musste
der 37-Jährige mit zur Wache. Da er einer Blutprobenentnahme nicht
zustimmte und sich mit Schlägen in Richtung der Beamten wehrte,
brachten sie ihn zu Boden und fixierten ihn. Im Anschluss an die
Blutproben verbrachte er den weiteren Abend im Gewahrsam. Seinen
Führerschein stellten die Beamten sicher und leiteten ein
Strafverfahren, unter anderem wegen Widerstandes und Gefährdung des
Straßenverkehres ein.

Am gleichen Tag lenkte gegen 23:00 Uhr ein Verkehrsteilnehmer auf
der Koloniestraße die Aufmerksamkeit einer Streifenwagenbesatzung auf
sich, indem er den Motor seines roten Ford Mondeo aufheulen lies. Als
die Beamten den Duisburger in Höhe der Kreuzung zur Kruppstraße
anhielten, bemerkten sie Anhaltspunkte für Alkohol- und Drogenkonsum
des Verkehrsteilnehmers. Auf der Fahrt zur Polizeiwache reagierte der
28-Jährige zunehmend aggressiver und versuchte einen Beamten mit der
Faust zu schlagen. Daraufhin legten die Polizisten ihm Handfesseln an
und brachten ihn zum Gewahrsam. Auch dieser Mann musste zwei
Blutproben abgeben - außerdem wurden sein Führerschein und ein
Druckverschlusstütchen mit Drogen bei ihm sichergestellt. Gegen ihn
wird ein Strafverfahren wegen Widerstandes und Trunkenheit im Verkehr
eingeleitet.






Rückfragen bitte an:

Polizei Duisburg
- Pressestelle -
Polizeipräsidium Duisburg
Telefon: 0203/2801046
Fax: 0203/2801049

Original-Content von: Polizei Duisburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2009834

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Duisburg

Ansprechpartner: POL-DU
Stadt: Duisburg

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei Duisburg

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de