. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Holzkohlengrill führt zur CO-Vergiftung

04.11.2018 - 13:17 | 2010481



(ots) -
Über den Notruf der Feuerwehr Mönchengladbach meldete sich heute
Morgen eine Anruferin und berichtete über Schwindel und Übelkeit bei
sich selbst und weiteren sich im Einfamilienhaus befindlichen
Personen.

Diese Meldung wurde von den ersten Einsatzkräften bestätigt. Die
CO-Melder, mit denen unsere Einsatzkräfte standardmäßig ausgerüstet
sind, schlugen Alarm. Somit musste hier von einer CO-Vergiftung der
Personen ausgegangen werden. Mehrere Personen befanden sich noch im
Gebäude. Sofort wurde eine umfassende Menschenrettung unter
Pressluftatmer durchgeführt und die Personen zunächst an einer
Verletzensammelstelle zusammen geführt. Hier erfolgte die Erfassung,
die Sichtung der Patienten und die erste medizinische Behandlungen
durch den Rettungsdienst. Insgesamt waren 11 Personen betroffen, von
denen zwei schwerverletzt und neun leichter verletzt waren.

Aufgrund der großen Anzahl der verletzen Personen wurde der
Rettungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach durch
Rettungsdiensteinheiten aus Viersen und Heinsberg unterstützt.
Außerdem kamen zwei Rettungshubschrauber zum Einsatz, da die zwei
schwerverletzen Personen umgehend einer Druckkammerbehandlung
zugeführt werden mussten. Einer der Patienten wurde mit dem
Rettungshubschrauber in die Druckkammer des Klinikums Aachen
geflogen, der zweite schwerverletzte Patient sowie zwei weitere
leichter verletze Patienten wurden mit dem Rettungswagen in die
Uniklinik Düsseldorf ebenfalls zur Druckkammerbehandlung
transportiert. Alle weiteren Patienten wurden in umliegende
Krankenhäuser in Mönchengladbach transportiert. Das Gebäude wurde
parallel ausgiebig gelüftet, eine abschließende Messung zeigte keine
erhöhten CO-Werte mehr an.

Im Einsatz waren der Löschzug der Feuer- und Rettungswache II
(Holt), sieben Rettungswagen und zwei Notärzte, der Leitenden Notarzt


sowie der Führungsdienst der Feuerwehr Mönchengladbach. Weiterhin
wurden zwei Rettungshubschrauber aus Duisburg und Aachen und sechs
Rettungswagen sowie zwei Notärzte aus den Kreisen Heinsberg und
Viersen eingesetzt.

Die Feuerwehr Mönchengladbach weist ausdrücklich darauf hin, dass
ein Holzkohlegrill niemals in Innenräumen eingesetzt werden darf.

Einsatzleiter: BAR Erik Gribkowski




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2010481

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach Schrievers, 04.11.2018, 09:18 Uhr, Iltisweg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de