. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Aggressive Männer solidarisieren sich mit Ladendieb

05.11.2018 - 17:30 | 2011474



(ots) - Am Samstagabend kam es im Karlsruher
Hauptbahnhof zu einer Auseinandersetzung von mehreren Personen, in
deren Verlauf auch Polizeibeamte angegriffen worden sind.

Ursache der Auseinandersetzung war eine Diebstahlshandlung eines
43-jährigen Bulgaren, welche von einem 27-jährigen Deutschen
beobachtet wurde. Als der Zeuge den Beschuldigten darauf angesprochen
hatte, solidarisierten sich ein 36-jähriger Bulgare und ein
32-jähriger Pole mit dem Dieb und es kam zunächst zu verbalen
Streitigkeiten. Eine Mitarbeiterin des Service Points der Deutschen
Bahn AG beobachtete die Situation und verständigte die Bundespolizei.

Die in unmittelbarer Nähe befindlichen Beamten wurden Zeugen, wie
der Bulgare dem 27-Jährigen einen Faustschlag auf die Brust
versetzte. Durch das schnelle Einschreiten der Beamten konnte eine
weitere Auseinandersetzung verhindert werden. Eine Streife der DB
Sicherheit unterstütze hierbei. Aufgrund des aggressiven Verhaltens
der Personen wurde über Funk weitere Verstärkung angefordert.

Der 32-jährige sowie 36-jährige Mann störten fortlaufend die
polizeilichen Maßnahmen. Der Aufforderung, dies zu unterlassen sowie
das Rauchen einzustellen, kamen die Männer nicht nach und gingen mit
brennenden Zigaretten und geballten Fäusten auf einen Beamten zu.
Daraufhin musste dieser Pfefferspray gegen beide Personen einsetzen.

Der 32-jährige Bulgare begann zudem den Beamten mit seinem
Smartphone zu filmen. Als dies unterbunden wurde, ging er erneut mit
geballten Fäusten auf den Beamten los. Der Angriff konnte durch
diesen abgewendet und der Bulgare zu Boden gebracht werden.

Die drei vorläufig Festgenommenen konnten nur unter massiver
Gegenwehr zur Dienststelle verbracht werden. Zur Durchsetzung der
Maßnahmen unterstützte eine Streife des Polizeireviers Marktplatz. In


der Dienststelle wurden die Männer aufgrund der begangenen Straftaten
unter anderem erkennungsdienstlich behandelt. Bei der Durchsuchung
der Tasche des 43-jährigen Bulgaren konnten mehrere Getränkedosen
sowie eine Flasche Sekt aufgefunden werden, welche eindeutig dem
vorangegangenen Diebstahl aus einem Geschäft im Hauptbahnhof
zugeordnet werden konnten. Insgesamt belief sich die Schadenshöhe auf
circa 23 Euro.

Ermittlungsverfahren wegen Diebstahls, Beleidigung,
Körperverletzung, tätlichem Angriff auf sowie Widerstand gegen
Vollstreckungsbeamte wurden eingeleitet.

Die drei Beschuldigten konnten nach Abschluss der polizeilichen
Maßnahmen die Dienststelle verlassen und erhielten einen Platzverweis
für den Hauptbahnhof Karlsruhe.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Karlsruhe
Carolin Bartelt
Telefon: 0721 12016 - 103
E-Mail: bpoli.karlsruhe.oea(at)polizei.bund.de
www.polizei.bund.de

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2011474

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Ansprechpartner: BPOLI-KA
Stadt: Karlsruhe

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Sachbeschädigung an 13 PKW in Lahnstein auf der Höhe
Nach Unfall geflüchtet
Zigarettenautomat aufgebrochen
Höxter - Lüchtringen, Grashofstraße, Samstag, 19.10.2019, 03.30 Uhr

Spritztour mit dem Auto der Mutter endet in Verkehrsunfall (04/2010)
Einbruch in Tattoo Studio
Warburg, Hauptstraße, Nacht zu Samstag. 18.10. / 19.10.2019


Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Karlsruhe

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de