. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verkehrsunfall mit mehreren Verletzten auf BAB 3

07.11.2018 - 14:20 | 2012870



(ots) -
Mittwoch, 07.11.2018 um 09:38 Uhr BAB 3, Fahrtrichtung Oberhausen
kurz hinter der Neandertalbrücke

Die Feuerwehr Erkrath wurde um 09:38 Uhr zu einem Verkehrsunfall
mit Verletzten auf die BAB 3 in Fahrtrichtung Oberhausen kurz hinter
der Neandertalbrücke alarmiert. Insgesamt waren sechs Pkw in den
Unfall verwickelt und sieben Personen wurden verletzt. Die zuerst
eingetroffene Besatzung des hauptamtlichen
Hilfeleistungslöschfahrzeuges und eines Rettungswagen der Feuerwehr
Haan entschieden sich aufgrund der Verletzungen bei zwei Personen
eine schonende technische Rettung aus einem der verunfallten Pkw
durchzuführen. Daraufhin wurde die Alarmstufe auf das Stichwort
"Eingeklemmte Person" erhöht, was die Alarmierung weiterer
Einsatzkräfte der Feuerwehr Erkrath zu Folge hatte. Aufgrund der
Anzahl der Verletzten wurde über die Kreisleitstelle Mettmann eine
Ü-MANV-S Komponente (nachbarschaftliche Soforthilfe aus dem
Rettungsdienst) angefordert. Hier kam die Feuerwehr Düsseldorf mit
drei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug zum Einsatz. Aus
dem Kreis Mettmann wurden zusätzlich zwei weitere Notärzte
(Feuerwehren Mettmann und Langenfeld), ein Rettungswagen der
Feuerwehr Hilden sowie der Leitende Notarzt des Kreises Mettmann und
der organisatorische Leiter Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr
Ratingen alarmiert. Somit waren insgesamt fünf Rettungswagen und drei
Notärzte an der Einsatzstelle. Auch der ärztliche Leiter
Rettungsdienst des Kreises Mettmann verschaffte sich mit dem
Führungs- und Lagedienst der Kreisleitstelle einen Überblick an der
Einsatzstelle.

Auf die zuerst geplante schonende technische Rettung von zwei
Verletzten konnte nach Rücksprache mit einem Notarzt verzichtet
werden. Insgesamt mussten fünf Personen (zwei Schwerverletzte, drei
Leichtverletzte) mit Rettungswagen in umliegende Krankenhäuser


transportiert werden. Bei zwei weiteren Personen war nach einer
rettungsdienstlichen Untersuchung kein Transport in ein Krankenhaus
erforderlich. Da der Verkehr nur einspurig über die Standspur an der
Einsatzstelle vorbeigeführt werden konnte, kam es zu einem langen
Rückstau. Der Einsatz konnte gegen 11:30 Uhr beendet werden.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Erkrath
Markus Steinacker
Telefon: 02104 / 3031 - 151
E-Mail: markus.steinacker(at)feuerwehrerkrath.de
www.feuerwehrerkrath.de
www.facebook.de/feuerwehrerkrath

Original-Content von: Feuerwehr Erkrath, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2012870

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Erkrath

Ansprechpartner: FW-Erkrath
Stadt: Erkrath



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gerlingen (L 1141/L 1180 Stuttgarter Straße)/Ergänzung: Frontalzusammenstoß hat eine Schwer-und einen Leichtverletzten zur Folge
Ahlen. Unfallverursacher gesucht
Zeugen für Unfallflucht gesucht
Drensteinfurt. Trickdiebstahl im Verbrauchermarkt
Warendorf. Zusammenstoß zweier Radfahrer

Alle SOS News von Feuerwehr Erkrath

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de