. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Verdächtiger Gegenstand führt zur Sperrung des Hauptbahnhofes

08.11.2018 - 13:14 | 2013546



(ots) - Am Donnerstag, dem 08.11.2018 gegen 08:00 Uhr
wurde die Bundespolizei Dresden über eine abgegebene Gürteltasche am
Servicepoint des Dresdner Hauptbahnhofes informiert. Beim Inhalt soll
es sich um ein selbstgebautes technisches Gerät mit diversen Kabeln
und Leuchtdioden handeln.

Einsatzkräfte vor Ort stuften den Gegenstand nach
Inaugenscheinnahme sofort als unkonventionelle Spreng- und
Brandvorrichtung (USBV) ein.

Daraufhin wurde der Hauptbahnhof Dresden teilgesperrt und der
Zugverkehr auf den Bahnsteigen 11 - 14 eingestellt sowie die
stattfindenden Bauarbeiten unterbrochen.

Parallel wurden Spezialkräfte der Bundespolizei in Form des
Entschärfungsdienstes zum Einsatz gebracht.

Nach Prüfung des Gegenstandes wurde festgelegt, dass dieser noch
vor Ort unschädlich gemacht werden muss. Dazu war es erforderlich den
Hauptbahnhof Dresden ab 09:25 Uhr für den Zug- und Personenverkehr
komplett zu sperren und zu evakuieren. Gegen 09:40 Uhr erfolgte die
Delaborierung (Unschädlichmachung) mittels Wassergewehrs.

Anschließend übernahmen Ermittler der Bundespolizei und des
Kriminaldienstes der PD Dresden die Spurensicherung. Bereits im
Vorfeld gab es einen permanenten Lage- und Informationsaustausch, um
sich gemeinsam auf verschiedene Szenarien vorzubereiten.

Um 10:30 Uhr waren alle Maßnahmen vor Ort beendet und der
Hauptbahnhof Dresden wurde wieder für den Reiseverkehr freigegeben.

Die Ermittlungen dauern an und werden zuständigkeitshalber durch
die PD Dresden geführt.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Dresden
Pressestelle
Telefon: 0351 / 81502 - 2020
E-Mail: bpoli.dresden.oea(at)polizei.bund.de
http://www.bundespolizei.de
Twitter: https://twitter.com/bpol_pir



Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Dresden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2013546

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Dresden

Ansprechpartner: BPOLI DD
Stadt: Dresden

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Dresden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de