. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

PI Goslar: Erneute Schwerpunktkontrolle zur Bekämpfung der Einbruchskriminalität.

08.11.2018 - 21:00 | 2013853



(ots) - Am heutigen Donnerstag führte die Polizei im
Bereich der B 6 in Fahrtrichtung Bad Harzburg, Anschlussstelle K 1,
Abfahrt Vienenburg/Hahndorf, bereits zum wiederholten Male stationäre
sowie im Nahbereich mobile Kontrollmaßnahmen durch.

Sie sind Teil eines Konzepts zur Bekämpfung der
Einbruchskriminalität.

Ziel dabei ist es, einerseits den Druck auf mögliche
Tätergruppierungen zu erhöhen, aber auch Erkenntnisse über
Strukturen, Zusammenhänge, Reisebewegungen, Fahrt- und
Hauptverbindungsrouten agierender Tätergruppen zu gewinnen.
Hintergrund ist, dass sich viele Täter gerade auch die dunkle
Jahreszeit zunutze machen und regelmäßig ein Anstieg der
Einbruchskriminalität festgestellt werden muss.

Die zielgerichteten Kontrollen begannen um 13.00 Uhr und dauerten
bis gegen 19.00 Uhr. Insgesamt wurden zahlreiche Personen und
Fahrzeuge überprüft.

Die bei diesen Kontrollen erlangten Erkenntnisse werden derzeit
ausgewertet.

Darüber hinaus leiteten die Einsatzkräfte gegen einen 35-jährigen
Wendeburger ein Ermittlungsverfahren u.a. wegen Verstoßes gegen das
Betäubungsmittelgesetz ein, nachdem er sein Kraftfahrzeug unter dem
Einfluss berauschender Mittel im öffentlichen Straßenverkehr geführt
hatte. Außerdem wurde ein 38-jähriger Kosovare auf Grund eines gegen
ihn bestehenden Abschiebehaftbefehls festgenommen und bei zwei 31 und
29 Jahre alten polnischen Staatsangehörigen ein Satz hochwertiger
Reifen sichergestellt, da der Verdacht besteht, dass diese aus einer
frischen Straftat stammen könnten.

Entsprechende Überprüfungen dazu werden zur Zeit durchgeführt.

Die polizeilichen Maßnahmen in Form solcher Schwerpunktkontrollen
werden den ganzen Herbst und Winter über fortgesetzt.




Rückfragen bitte an:



Polizeiinspektion Goslar
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104
E-Mail: pressestelle(at)pi-gs.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Goslar, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2013853

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Goslar

Ansprechpartner: POL-GS
Stadt: Goslar

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Versuchter Wohnungseinbruch
Brand im Keller eines Mehrfamilienhauses
2 Raubüberfälle auf Tankstellen
Sinsheim (Rhein-Neckar-Kreis): Verkehrsunfall auf der BAB 6 mit sechs beteiligten Fahrzeugen und vier verletzten Personen
Leimen / Rhein-Neckar-Kreis: Kollision zwischen Pkw und Straßenbahn - zwei Personen leicht verletzt

Alle SOS News von Polizeiinspektion Goslar

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de