. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressebericht des Polizeipräsidiums Südosthessen von Freitag, 16.11.2018

16.11.2018 - 12:40 | 2019405



(ots) - Bereich Offenbach

1. Einbrecher kamen am Tage und stiegen in Wohnung ein -
Offenbach

(fg) In die Wohnung eines Mehrfamilienhauses in der
Geschwister-Scholl-Straße (einstellige Hausnummern) sind Unbekannte
am Donnerstag eingedrungen; nach ersten Erkenntnissen nahmen sie ein
Tablet mit. Zwischen 15.45 und 19 Uhr kletterten die Einbrecher auf
den Balkon der Wohnung und hebelten anschließend die Tür auf. Nachdem
sie die Wohnung betreten und sämtliche Räume durchsucht hatten,
flohen sie mit ihrer Beute über den zuvor genutzten Einstiegsweg. Die
Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet Zeugen,
die Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 069 8098-1234 zu
melden.

2. Dieb klaute E-Bike trotz Alarmanlage - Offenbach

(aa) Passanten, die am Dienstag im Bereich der Frankfurter Straße
unterwegs waren, könnten einen Fahrraddiebstahl gehört und gesehen
haben. Ein 71-jähriger Offenbacher hatte nämlich gegen 16 Uhr sein
E-Bike vor dem Haus Nummer 1 abgestellt und mit einem Schloss
gesichert. Dieses Schloss löst einen akustischen Alarm aus, sobald
das Bike bewegt wird. Als der Besitzer etwa 50 Minuten später
weiterfahren wollte, war sein E-Bike im Wert von 2.400 Euro weg. Die
Polizei bittet um Hinweise zum Dieb unter der Rufnummer des 1.
Reviers (069 8098-5100).

3. Handtaschenräuber lässt Teil der Beute zurück -
Neu-Isenburg/Frankfurt

(lt) Am Donnerstag kam es in der Nähe eines Hotels am
Graf-zu-Ysenburg-und-Büdingen-Platz zu einem Handtaschenraub; ein
Teil der Beute konnte später in Frankfurt wieder aufgefunden werden.
Gegen 9 Uhr ist ein Angehöriger einer thailändischen Touristengruppe
Opfer eines Handtaschenräubers geworden. Der Täter entriss dem
51-Jährigen gewaltsam die Handtasche und stieg in ein weißes Auto zu,


um von der Örtlichkeit zu flüchten. Aufgrund der schnellen
Tatausführung konnte der Räuber lediglich als circa 1,80 Meter großer
Mann mit athletischer Statur beschrieben werden. Er trug dunkle
Bekleidung mit einer Kapuze. Zum Fahrer und weiteren Insassen liegen
bisher keine Informationen vor. Später, gegen 14 Uhr, wurde in
Frankfurt (Mailänder Straße 1, im Bereich des Südfriedhofs) durch
Passanten eine Handtasche aufgefunden und später bei der Polizei
abgegeben. Der Räuber hatte nur das Bargeld aus der Handtasche
herausgenommen. Die beiden Reisepässe und auch die Fotokamera
beließen die Täter in der Handtasche, so konnte es direkt der Tat in
Neu-Isenburg zugeordnet werden. Die Offenbacher Kriminalpolizei ist
für Zeugen des Handtaschenraubes in Neu-Isenburg unter der Rufnummer
069 8098-1234 erreichbar. Weitere Zeugen, welche in diesem
Zusammenhang verdächtige Beobachtungen rund um den Südfriedhof
gemacht haben, wenden sich bitte ebenfalls an die aufgeführte
Rufnummer oder an die nächste Polizeidienststelle.

4. Einladung zur Bürgersprechstunde der Polizei -
Rodgau/Jügesheim

(aa) Am Mittwoch, 21.11.2018, findet zwischen 14 und 16 Uhr bei
der Stadtverwaltung (Bürgerservice) in der Hintergasse 15 eine
polizeiliche Bürgersprechstunde statt. Polizeioberkommissar Michael
Böres steht allen interessierten Bürgerinnen und Bürgern Rede und
Antwort zu Fragen, die den Bereich öffentliche Sicherheit und Ordnung
betreffen.

5. Festnahme dank aufmerksamer Zeugen - Langen

(aa) Aufmerksame Zeugen alarmierten am frühen Freitag, gegen 2.20
Uhr, die Polizei: Drei Männer hätten gerade von einer Baustelle in
der Elsa-Brändström-Straße Baumaterialien in einen weißen Transporter
geladen. Anschließend wäre der VW-Transporter weggefahren.
Polizeibeamte nahmen kurz darauf auf dem Parkplatz eines Discounters
"An der Winkelwiese" einen 37-Jährigen vorläufig fest und stellten
das Fahrzeug sicher. In dem Transporter war unter anderem
Fließenkleber, der mutmaßlich von der Baustelle gestohlen wurde. Der
Verdächtige aus Mörfelden-Walldorf wurde nach den polizeilichen
Ermittlungen entlassen. Die Ermittlungen der REG West (regionale
Ermittlungsgruppe), auch zu den mutmaßlichen Komplizen, von denen
einer eine schwarze Jacke und eine schwarze Wollmütze trug, dauern
indes an.

Bereich Main-Kinzig

1. Autodiebe lassen Geländewagen mitgehen - Hanau

(fg) In der Nacht zum Donnerstag waren Autodiebe in der Straße
"Wilhelmsbader Ring" aktiv und ließen einen grauen Toyota mitgehen.
Der Geländewagen des Typs RAV4 stand unter einem Carport im Bereich
der einstelligen Hausnummern. Am Auto waren HU-Kennzeichen mit der
Ziffernfolge 805 montiert. Die Tatzeit dürfte zwischen Mittwochabend,
22 Uhr und Donnerstagmorgen, 7.30 Uhr, liegen. Hinweise auf die Diebe
oder den Standort des Fahrzeugs bitte an die Kripo in Hanau unter der
Rufnummer 06181 100-123.

2. Tödlicher Unfall auf der Kreisstraße 894 - Linsengericht

(fg) Am Freitagmittag ereignete sich auf der Kreisstraße 894
zwischen Altenhaßlau und Eidengesäß ein Verkehrsunfall, bei dem ein
Opel-Fahrer verstarb. Nach ersten Erkenntnissen kam die Fahrerin
eines Chryslers gegen 11.15 Uhr aus bisher unbekannten Gründen in den
Gegenverkehr und stieß frontal mit dem Opel zusammen. Der Fahrer des
Opel wurde eingeklemmt und erlag seinen schweren Verletzungen. Im
Chrysler saßen drei weitere Personen, darunter zwei Kinder. Der
Beifahrer wurde schwer, die anderen drei Insassen leicht verletzt.
Die K 894 ist derzeit noch voll gesperrt. Ein Gutachter wurde zur
Klärung des Unfallhergangs hinzugezogen. Unfallzeugen melden sich
bitte auf der Wache der Polizei in Gelnhausen unter der Rufnummer
06051 827-0.

3. Lkw-Fahrer begeht Unfallflucht im Stau - Bundesautobahn
66/zwischen Bad Orb und Wächtersbach

(lt) Am Freitagmorgen beschädigte ein Lastkraftwagen ein anderes
Auto im Staubereich und entfernte sich vom Unfallort. Zu dem Stau kam
es aufgrund eines vorangegangenen Verkehrsunfalls auf der Autobahn 66
in Fahrtrichtung Fulda. Ein 38-jähriger, tschechischer Lkw-Fahrer
übersah dabei einen rechts von ihm fahrenden 57-jährigen Offenbacher,
als er vom linken Fahrstreifen wieder nach rechts einscheren wollte.
Bei der Kollision drehte sich das Fahrzeug des Offenbachers gegen den
Uhrzeigersinn und wurde zunächst vor dem Lkw hergeschoben. Die
Insassen der beiden Fahrzeuge blieben unverletzt und kamen mit dem
Schrecken davon. Durch den Unfall kam es zwischen Bad Orb und
Wächtersbach zum Stau. Ein 38-Jähriger aus Bad Orb befand sich später
staubedingt mit seinem Auto auf dem Standstreifen. Ein Lkw fuhr dabei
links an ihm vorbei und kollidierte mit dem Heck. Durch den Aufprall
wurde der schwarze Ford massiv beschädigt, jedoch setze der Lkw die
Fahrt ungebremst fort. Der Autofahrer blieb bei dem Unfall
unverletzt. Die Autobahnpolizei Langenselbold bittet um
Zeugenhinweise zum flüchtigen Lkw unter der Rufnummer 06183 91155-0.

Offenbach, 16.11.2018, Pressestelle, Andrea Ackermann




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Südosthessen
Geleitsstraße 124, 63067 Offenbach
Pressestelle

Telefon: 069 / 8098 - 1210
Fax: 069 / 8098 - 1207
Rudi Neu (neu) - 1212 oder 0173 591 8868
Andrea Ackermann (aa) - 1214 oder 0173 / 301 7834
Michael Malkmus (mm) - 1213 oder 0173 / 301 7743
Felix Geis (fg) - 1211 oder 0162 / 201 3806
Anke Vitasek (av) - 1218 oder 0172 / 328 3254
E-Mail: pressestelle.ppsoh(at)polizei.hessen.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Südosthessen - Offenbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2019405

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-OF
Stadt: Offenbach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de