. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Pressemitteilung der Polizeiinspektion Andernach vom 16.11.2018, 13:00 Uhr, bis 18.11.2018. 13:00 Uhr

18.11.2018 - 13:08 | 2020336



(ots) - Samstag, 17.11.2018:

Andernach - Trunkenheit im Straßenverkehr - Im Rahmen der Streife
fiel den Beamten kurz nach Mitternacht ein Fahrzeug auf, das in
unsicherer Fahrweise geführt wurde. Während der durchgeführten
Verkehrskontrolle ergaben sich bei dem 29 Jährigen Fahrzeugführer
deutliche Anzeichen auf Alkoholkonsum. Ein freiwillig durchgeführter
Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,6 Promille. Da der Pkw einen
frischen Unfallschaden im Frontbereich aufwies konnte zugleich eine
kurz zuvor gemeldete Verkehrsunfallflucht, bei der ein Verkehrsschild
beschädigt worden war, geklärt werden. Dem Fahrer wurde eine
Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt.

Andernach - Gefährliche Körperverletzung - Gegen 02:00 Uhr wurde
der Polizei Andernach über Notruf eine körperliche Auseinandersetzung
zwischen mehreren Personen auf dem Fahrradweg zwischen Andernach und
Weißenthurm gemeldet. Mindestens eine Person soll ein Messer mit sich
führen. Vor Ort können zwei junge Männer vorgefunden werden, die
augenscheinlich Verletzungen durch Schläge davongetragen haben. Einer
der Beiden wurde zudem durch einen Messerstich am Beim verletzt. Die
Gruppe um den Täter konnte nicht mehr angetroffen werden. Zeugen
werden gebeten, sich mit der Polizei in Andernach (Tel.: 02632-921-0
oder E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de) in Verbindung zu setzen.

Mülheim-Kärlich - Aufbruch von Kühlanhängern - In der Nacht von
Freitag auf Samstag wurden mehrere vor der Rheinlandhalle in
Mülheim-Kärlich abgestellte Getränkekühlwagen aufgebrochen und eine
große Anzahl an Spirituosen und Getränkekisten entwendet. Die
Schadenshöhe liegt geschätzt im unteren vierstelligen Bereich.
Hinweise bitte an die Polizei Andernach (Tel.: 02632-921-0 oder
E-Mail: piandernach(at)polizei.rlp.de)

Sonntag:, 18.11.2018



Mülheim-Kärlich - Teure Reifenpanne - Am frühen Sonntagmorgen
fällt den Beamten im Rahmen der Streife auf der B9 ein Pannenfahrzeug
mit geplatztem Vorderreifen auf. Aufgrund des hohen
Gefahrenpotentials wird der Pkw zunächst langsam von der Bundestraße
in einen Feldweg gelotst. Während eines dortigen Gesprächs fällt den
Beamten Atemalkoholgeruch bei dem Fahrzeugführer auf. Ein freiwillig
durchgeführter Atemalkoholtest ergibt einen Wert von 1,69 Promille.
Dem Fahrzeugführer wird daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein
Führerschein sichergestellt. Er darf ab sofort zunächst kein
führerscheinpflichtiges Fahrzeug mehr im öffentlichen Straßenverkehr
führen.

Andernach - Trunkenheit im Straßenverkehr - Während einer
Verkehrskontrolle auf der Koblenzer Straße konnte bei dem 21-jährigen
Fahrer eines Pkw VW deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden.
Ein vor Ort freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab um 02:43
Uhr einen Wert von fast 2 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde
daraufhin eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein
sichergestellt. Er darf vorerst kein führerscheinpflichtiges Fahrzeug
mehr im öffentlichen Straßenverkehr führen.

Andernach - Alkohol am Steuer - Am Sonntagmorgen wurde ein Pkw BMW
einer allgemeinen Verkehrskontrolle unerzogen. Im Rahmen der
Kontrolle konnte starker Alkoholgeruch aus dem inneren des Fahrzeugs
wahrgenommen werden. Mit dem Umstand konfrontiert führte der
Fahrzeugführer noch Belehrung und Erläuterung möglicher Konsequenzen
freiwillig einen Atemalkoholtest durch. Dieser zeigte einen Wert von
1,3 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde daraufhin eine Blutprobe
entnommen und sein Führerschein sichergestellt. Er darf vorerst kein
führerscheinpflichtiges Fahrzeug mehr im öffentlichen Straßenverkehr
führen. Der Fahrzeugführer sowie seine mit im Fahrzeug befindlichen,
ebenfalls erheblich alkoholisierten Mitfahrer, entschieden sich im
Anschluss an die Maßnahme mit einem Taxi nach Hause zu fahren. Sie
hätten diese Wahl besser einige Zeit zuvor getroffen.




Rückfragen von Presseorganen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach

Telefon: 02632/921-0
Homepage der PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2020336

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Koblenz

Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt: Andernach

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Schuppen stand in Logabirum in Vollbrand
Vollsperrung auf der A5 bei Weiterstadt
Pressemitteilungen der Pst. Hilders
Unfallflucht auf dem Parkplatz vor der Rohrbachhalle in St. Ingbert
Geschädigter eines Verkehrsunfalls gesucht

Alle SOS News von Polizeidirektion Koblenz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de