. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zeugenaufruf nach Trickdiebstahl durch falsche Polizeibeamte

27.11.2018 - 22:24 | 2027236



(ots) - In Delligsen (Landkreis Holzminden) hat eine
Seniorin ihr Erspartes an Trickbetrüger verloren. Die ältere Dame war
in den vergangenen Tagen mehrfach angerufen worden. Der Mann am
Telefon gab sich als Polizeibeamter aus und gaukelte vor, dass die
ältere Dame überfallen werden solle. Am heutigen Dienstag sei sie
erneut angerufen worden und nun sei es Ziel gewesen, Falschgeld aus
dem Verkehr zu ziehen. Die Seniorin wurde mehrfach aufgefordert, Geld
von der Bank zu holen, was die ältere Dame dann auch tat. Gegen 15.00
Uhr habe dann ein Mann das Geld abgeholt, um es zu "überprüfen". Die
männliche Person wird wie folgt beschrieben:

- Ca. 30" Jahre, eventuell auch jünger
- Größe ca. 180 cm
- dunkles, volles, kurzes Haar
- schlank
- dunkele Jacke
- akzentfreies Deutsch

Die Polizei bittet Zeugen die am Dienstagnachmittag in Delligsen,
insbesondere im Bereich der Bergrat Koch Straße, verdächtige
Feststellungen gemacht haben, sich mit der Polizei in Holzminden
unter der u.a. Telefonnummer in Verbindung zu setzen. Die Polizei
Holzminden gibt daher nochmals nachfolgende dringende Ratschläge:
"Geben Sie niemals telefonisch persönliche Daten an Unbekannte
weiter, auch nicht, wenn diese sich als Polizeibeamte ausgeben.
Polizeibeamte, oder auch Bankangestellte, werden Sie am Telefon
niemals von ihren persönlichen Vermögensverhältnissen, Bankdaten oder
sonstigen sensiblen Daten befragen. Übergeben Sie Unbekannten niemals
Geld oder Wertsachen. Auch nicht, wenn diese sich als Boten oder
angebliche Polizeibeamte ausgeben. Die Polizei wird Sie niemals
auffordern, Bargeld von der Bank abzuheben und für ihre Ermittlungen
zu übergeben. Gibt sich der Anrufer als Polizeibeamter aus, lassen
Sie sich dessen Namen geben und rufen Sie Ihre örtliche
Polizeidienststelle unter der Ihnen bekannten oder im Telefonbuch


verzeichneten Telefonnummer an und erkundigen Sie sich, ob dieser
dort auch arbeitet und wie er erreichbar ist. Rufen Sie in diesem
Zusammenhang niemals die möglicherweise in Ihrem Telefondisplay
hinterlegte Nummer des Anrufers zurück oder nutzen gar die
Rückruffunktion. Beachten Sie: die Polizei ruft Sie nie über die
Nummer 110 an! Öffnen Sie unbekannten Personen nicht allein die Tür
oder lassen Sie sie gar in Ihre Wohnung. Ziehen Sie nach Möglichkeit
eine weitere Vertrauensperson hinzu. -Bleiben Sie misstrauisch. Bei
Zweifeln kontaktieren Sie umgehend Ihre örtliche Polizei oder wählen
Sie den Notruf 110!" Darüber hinaus bittet die Polizei all
diejenigen, bei denen ebenfalls derartige Anrufe eingegangen und die
eventuell auch geschädigt sind, sich umgehend mit der Polizei in
Holzminden (05531/958-0) in Verbindung zu setzen.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden
Polizeikommissariat Holzminden
Andreas Wegener
Telefon: 05531/958-0
E-Mail: poststelle(at)pk-holzminden.polizei.niedersachsen.de
http://www.pd-goe.polizei-nds.de/dienststellen/pi_hameln_pyrmont_holz
minden/

Original-Content von: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2027236

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Ansprechpartner: POL-HOL
Stadt: Hameln

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeiinspektion Hameln-Pyrmont/Holzminden

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de