. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Ungewöhnliche Brandursache. Vier Personen aus verrauchten Mehrfamilienhaus gerettet.

30.11.2018 - 04:14 | 2028813



(ots) -
In der heutigen Nacht wurde die Feuerwehr um 02.44 Uhr zu einem
gemeldeten Dachstuhlbrand in die Sandstraße gerufen. Aus einem
Dachfenster im dritten Obergeschoss war eine Rauchentwicklung
sichtbar. Auch das Treppenhaus war schon leicht verqualmt und roch
nach Brandrauch. Zusammen mit den schon eingetroffenen Beamten der
Polizei wurden sofort vier Personen aus dem Gebäude gerettet und ins
Freie geführt. Alle vier Personen wurden mit Verdacht auf eine
Rauchgasvergiftung notärztlich untersucht. Zum Glück waren bei allen
vier Personen die Messwerte negativ. Ursächlich für die
Rauchentwicklung war brennendes Holz in einer Badewanne. Der Bewohner
wollte mit dieser lebensgefährlichen Maßnahme Wärme entwickeln. Die
Badewanne stand auch noch auf einem Holzfußboden welcher durch Glut
und durch die Wärmeleitung auch schon Schaden genommen hatte. Das
Feuer konnte schnell mit einem Löschrohr gelöscht werden. Wäre hier
der Brand zu spät entdeckt worden hätte er vermutlich auf die ganze
Wohnung übergegriffen. In diesem Zusammenhang weist die Feuerwehr
noch einmal dringend auf die Brandgefahren und das Entstehen des
tödlichen Kohlenmonoxides beim Betreiben von offenem Feuer hin. Die
Gesamteinsatzdauer betrug zirka eine Stunde. Für die Zeit des
Einsatzes blieb die Sandstraße voll gesperrt.

Die Feuerwehr Mülheim war mit zwei Löschzügen im Einsatz.
Unterstützung erhielt sie dabei von der Freiwilligen Feuerwehr des
Löschzuges Broich. (TDr)

#EinsatzfuerMuelheim #EinsatzfürMülheim #MHruhr




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Mülheim an der Ruhr
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0208-455 92
E-Mail: feuerwehr-leitstelle(at)muelheim-ruhr.de
http://www.feuerwehr-muelheim.de

Original-Content von: Feuerwehr Mülheim an der Ruhr, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2028813

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MH
Stadt: Mülheim an der Ruhr



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht - Zeugen gesucht!!!
210819-797: Nach Unfall auf Parkplatz geflüchtet
Polizei warnt vor betrügerischen Microsoft-Anrufen - Anrufer geben sich als Mitarbeiter aus und wollen einen angeblichen Software-Fehler beheben - ein 79-Jähriger aus Jever schaltete die Polizei ein
(BC) Bad Buchau - Falscher Enkel scheitert / Am Mittwochmittag ließ sich in Bad Buchau eine Seniorin nicht übers Ohr hauen.
OT-Stadtmitte. Rauchentwicklung in Industriebetrieb sorgt für Feuerwehreinsatz.

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de