. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Jahresdienstbesprechung des Löschzug Hünsborn

Ehrungen und Beförderungen der Hünsborner Feuerwehrkameraden

19.12.2018 - 21:45 | 2042835



(ots) -
Die Jahresdienstbesprechung des Löschzuges Hünsborn fand am
vergangenen Samstag im Gasthof "Zu den Dreikönigen" statt.
Löschzugführer Josef Alfes konnte neben den Kameraden der
Einsatzabteilung, den Mitgliedern der Jugendfeuerwehr und der
Ehrenabteilung auch die stellvertretende Bürgermeisterin Astrid
König-Ostermann, sowie die Ratsmitglieder begrüßen. Die Partnerinnen
der Feuerwehrkameraden und die Betreuerinnen der Kinderfeuerwehr
wurden ebenfalls herzlich begrüßt.

Berichte aus dem Löschzug / Rückblick

Den Jahresbericht verlass Schriftführerin Fabienne Arns. Sie ging
auf einige Einsätze ein, die im Jahr 2018 von den Kameraden bewältigt
bzw. abgearbeitet werden mussten. So kam es im April während eines
Unwetters zu einem Dachstuhlbrand in der Ortsmitte von Hünsborn, bei
dem mehr als 90 Feuerwehrleute gegen die Flammen kämpften. Ende Mai
alarmierte die Leitstelle die Kameraden mit der Meldung
"Kleinflugzeug abgestürzt". Dies stellte sich zum Glück als Fehlalarm
heraus. Während der Kirmes wurde der Löschzug zu einem schweren
Verkehrsunfall in Wilhelmstal mit einem Schwerverletzten gerufen.
Darüber hinaus berichtete Fabienne Arns vom Tagesausflug in den
Westerwald bei dem man unter anderem ein Besucherbergwerk
besichtigte. Das Flugplatzfest sicherte der Löschzug mit einer
Brandsicherheitswache ab und unterstützte die anderen Einheiten der
Feuerwehr der Gemeinde Wenden bei der Bereitschaft während der Kirmes
im Wendener Feuerwehrhaus. Im Ort übernahmen die Kameraden die
Absicherung verschiedener Festzüge und unterstützten Firmen und
Vereine bei Parkplatzdiensten. Der Löschzug Hünsborn rückte im Jahr
2018 zu insgesamt 64 Einsätzen aus. Die Kameraden der
Einsatzabteilung trafen sich zu 37 Übungsabenden, bei denen man
verschiedene theoretische und praktische Themen behandelte und sich


so auf Einsätze vorbereitete.

Im Anschluss informierte Jugendfeuerwehrwart Andreas Koch über
seine Arbeit mit den zwölf Mitgliedern der Jugendfeuerwehr. Mit
finanzieller Unterstützung des Löschzuges bauten die Jugendliche
mehrere Planspielplatten auf, an denen in Zukunft verschiedene
Einsätze durchgesprochen werden sollen. Darüber hinaus veranstalteten
die Ausbilder mit den Jugendlichen einen Berufsfeuerwehrtag. Die
Betreuer simulierten an diesem Tag diverse Einsätze und die
Jugendlichen mussten diese abarbeiten. Bei der Abschlussübung Ende
Oktober konnten die Mitglieder der Jugendfeuerwehr durch Ihre
Leistungen überzeugen. Hier galt es einen Brand zu bekämpfen und
mehrere Verletzten zu retten. Neun Mitglieder der Hünsborner
Jugendfeuerwehr konnten nach bestandener Prüfung mit der Jugendflamme
der Stufe Eins ausgezeichnet werden. Löschzugführer Josef Alfes und
Jugendfeuerwehrwart Andreas Koch gratulierten zur ersten abgelegten
Prüfung in der Feuerwehr und steckten die Nadeln an.

Einen Einblick in die Arbeit der Kinderfeuerwehr gab Anne Arns.
Sie berichtete von den monatlichen Treffen mit den sechs bis
zehnjährigen, bei denen unter anderem gemalt und gespielt wird. Die
15 Kinder konnten mit Hilfe von Sponsoren mit eigenen T-Shirts und
Baseballkappen ausgerüstet werden. Einen Besuch statteten die Kinder
der Rettungsleitstelle in Olpe ab und bekamen einen Einblick in die
Arbeit der Disponenten, die den Notruf annehmen. Die Einweihung des
Mannschaftstransportfahrzeugs der Kinderfeuerwehr erfolgte im Mai
während dem Florianstag in Wenden.

Aufnahmen und Beförderungen

In die Jugendfeuerwehr des Löschzuges Hünsborn nahm Josef Alfes in
seiner Funktion als Stellvertretender Leiter der Feuerwehr der
Gemeinde Wenden Jannik Kretzer und Maximilian Schulze auf. Neu in die
Einsatzabteilung aufgenommen wurden Nicolas Arenz
(Feuerwehrmann-Anwärter) und Joshua Mittelbach (Feuerwehrmann).
Jannik Müller wechselt von der Feuerwehr Siegen nach Hünsborn. Er
wurde von den Kameraden nun auch offiziell herzlichst begrüßt. Leon
Jung, der in Brilon wohnhaft ist, konnte als Gastlöscher
hinzugewonnen werden, er fährt in Zukunft Einsätze an Werktagen mit,
da er in Hünsborn arbeitet und während der Woche auch wohnt. Aus der
Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung wechselt Michael Clemens, der
nun den Dienstgrad Feuerwehrmann führt. Nach bestandener
Grundausbildung ist Nikolas Neuhaus nun Oberfeuerwehrmann. Den
Dienstgrad Hauptfeuerwehrmann führen ab sofort Daniel Holterhof und
Marcel Ochs. Nach erfolgreicher Absolvierung eines
Gruppenführer-Lehrgangs am Institut der Feuerwehr in Münster ist
Christopher Quast nun Brandmeister. Dominik Wurm ist nun
Hauptbrandmeister. Den Dienstgrad Gemeindebrandinspektor darf ab
sofort Jens Winnersbach führen. Nach 43 Jahren in der
Einsatzabteilung des Löschzuges Hünsborn wechselt Brandinspektor
Christoph Halbe in die Ehrenabteilung, deren Mitglieder freuen sich
über das nun jüngste Mitglied in Ihren Reihen.

Jubilarehrung

Die stellvertretende Bürgermeisterin Astrid König-Ostermann konnte
nun zwei verdiente Feuerwehrkameraden mit dem Feuerwehr-Ehrenzeichen
in Silber für 25jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr auszeichnen.
"Sie helfen mit dem Risiko ihr eigenes Leben zu gefährden und leisten
mit jedem Einsatz eine unverzichtbare Arbeit für die Gemeinde und für
die ganze Bevölkerung" so König-Ostermann. Die Jubilare
Unterbrandmeister Andreas Koch und Brandinspektor Mario Arns traten
im Jahr 1993 in die Feuerwehr ein, als die Kameraden der damaligen
Löschgruppe Hünsborn das Feuerwehrhaus umbauten und um einen weiteren
Stellplatz für ein Wasserführendes Fahrzeug erweiterten. Die
stellvertretende Bürgermeisterin verlass die Urkunde und führte die
Ehrung durch. Weiterhin dankte Sie den Frauen und Familien der
Kameraden ohne deren Unterstützung eine solche Aufgabe nicht zu
bewältigen ist. Ein Geschenk und Blumen der Gemeinde Wenden wurde an
die Jubilare und deren Ehefrauen übergeben. Im Namen des Löschzuges
übergab Josef Alfes jeweils einen Präsentkorb, sowie einen Gutschein.

Blick in die Zukunft

Im kommenden Jahr wird der Löschzug Hünsborn ein neues
Hilfeleistungslöschfahrzeug HLF 20/16 mit der vorgesehenen
Normbeladung erhalten. Das neue Fahrzeug ersetzt ein Fahrzeug,
welches im Jahr 1994 gebaut wurde. Die Umsetzung einer
Schwarz-Weiß-Trennung ist in den kommenden Jahren ebenfalls
vorgesehen.

Abschließend bedankte sich Josef Alfes bei allen Kameraden für die
geleistete Arbeit im Jahr 2018. Sein Dank galt weiterhin dem Rat, der
Verwaltung und den anderen Einheiten der Feuerwehr für die gute
Zusammenarbeit. Im Namen des Löschzuges wünschte Alfes allen
Anwesenden ein frohes und glückliches Weihnachtsfest, sowie einen
guten Rutsch ins neue Jahr 2019.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr der Gemeinde Wenden
Pressesprecher Einheit Hünsborn
Maik Halbe
Mobil: 015771465861
E-Mail: maikhalbe(at)web.de

Original-Content von: Feuerwehr Wenden, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2042835

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Wenden

Ansprechpartner: FW Wenden
Stadt: Wenden



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Erfolgreicher Lehrgang der Ausbildungskooperation Kevelaer, Uedem und Weeze
Zeugenaufruf nach Verkehrsunfall auf der Bundestraße 07
Bischofsheim, BAB 60, Brücke Ginsheimer Straße: Steinewerfer/Polizei sucht Zeugen.
Mann flüchtet unter Vorhalt eines Messers aus Psychiatrie - Autofahrer unter Vorhalt des Messers zur Herausgabe genötigt - Flucht vor der Polizei - Festnahme
Öffentlichkeitsfahndung nach vermisster Person in Lassan , LK VG

Alle SOS News von Feuerwehr Wenden

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de