. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Raubüberfall auf Rentnerehepaar

20.12.2018 - 14:17 | 2043423



(ots) - Gifhorn, Beerenweg 20.12.2018, 08.15 Uhr

Ein äußerst dreister Raubüberfall auf ein Rentnerehepaar ereignete
sich am Donnerstagmorgen in dessen Haus im Gifhorner Blumenviertel.
Hierbei wurden beide Senioren durch Schläge der bislang unbekannten
Täter verletzt. Ob etwas erbeutet wurde, steht derzeit noch nicht
fest.

Gegen 8.15 Uhr klingelten die Täter an der Eingangstür des
Einfamilienhauses im Beerenweg. Nachdem ihnen geöffnet wurde,
drängten sie die 76-jährige Bewohnerin ins Haus zurück und sperrten
sie zusammen mit ihrem 78-jährigen Ehemann in einem Zimmer ein.
Hierbei schlugen die Täter auf beide Senioren ein und fügten ihnen
hierdurch Verletzungen zu.

Anschließend durchsuchten sie das Haus vermutlich nach Wertsachen
und flüchteten gegen 8.40 Uhr unerkannt. Dem Ehepaar gelang es
schließlich aus eigener Kraft, sich zu befreien und die Polizei zu
alarmieren. Eine Sofortfahndung, an der sich zahlreiche Streifenwagen
aus dem gesamten Landkreis beteiligten, verlief erfolglos. Die Opfer
wurden zur weiteren Untersuchung und Behandlung vorsorglich ins
örtliche Klinikum gebracht.

Die maskierten Täter konnten wie folgt beschrieben werden: Täter
1: Etwa 180 Zentimeter groß und kräftig, war mit einer auffällig
gelbgrünen Neonweste bekleidet. Täter 2: Etwas kleiner als der andere
Täter, zirka 175 Zentimeter groß und dunkel gekleidet. Die Täter
sollen in einer osteuropäischen Sprache miteinander kommuniziert
haben.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die die beiden Täter oder mögliche
Komplizen am Donnerstagmorgen zwischen 7 Uhr und 9 Uhr im Bereich der
Straßen Beerenweg/Spargelweg/Lavendelweg/Blumenstraße/Dannenbütteler
Weg beobachtet haben. Auch um sachdienliche Hinweise zu eventuellen
Fluchtfahrzeugen bittet die Polizei in Gifhorn unter der


Telefonnummer 05371/9800.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Gifhorn
Presse-/Öffentlichkeitsarbeit
Thomas Reuter
Telefon: + 49 (0)5371 / 980-104
Fax: + 49 (0)5371 / 980-130
E-Mail: pressestelle(at)pi-gf.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Gifhorn, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2043423

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeiinspektion Gifhorn

Ansprechpartner: POL-GF
Stadt: Gifhorn

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Wohnungsbrand mit einer getöteten Person
Lullusfest Bad Hersfeld
Straßenverkehrsgefährdung - Zeugenaufruf
Ludwigshafen - Mikrowelle löst Brand in Asysbewerberunterkunft aus
Mehrere Einsätze für die Feuerwehr

Alle SOS News von Polizeiinspektion Gifhorn

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de