. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr

26.12.2018 - 10:45 | 2045784



(ots) - Am ersten Weihnachtsfeiertag kam es zwischen
12.00 und 13.00 Uhr in der Kaiserstraße zu einem nicht alltäglichen
Zwischenfall, bei dem ein Autofahrer offenbar absichtlich gegen die
Fahrräder von zwei 13-jährigen fuhr, die sie auf dem Gehweg geschoben
hatten. Zuvor befuhren die beiden Jungen die Fruchtmarktstraße und
führten dabei einige "Wheeles" durch; d.h., sie fuhren einige Meter
lediglich auf ihrem Hinterrad und das Vorderrad wurde dabei nach oben
gerissen und dort gehalten. Dieses Stunts, die die Jungen
durchführten, erregten anscheinend einen Autofahrer dermaßen, dass er
hupend hinter den Kindern hinterher fuhr. Dabei fuhr der 61-jährige
Zweibrücker so dicht auf, dass die Jungen Angst bekamen, umgefahren
zu werden. Deshalb stiegen sie an der Ampelkreuzung zur Kaiserstraße
von ihren Rädern ab, gingen auf den Gehweg in die Kaiserstraße in
Richtung Nardini-Klinikum und schoben dort ihre Fahrräder auf dem
Bürgersteig. Doch nach dem Abbiegen fuhr der Autofahrer absichtlich
einen Schlenker in Richtung Bürgersteig, fuhr auf diesen auf und
stieß mit seinem Fahrzeug gegen beide Räder der Kinder. Ein Junge
wurde durch diese Tat an der Wade verletzt. Während die Kinder zu Fuß
vor dem Angreifer flüchteten stieg dieser aus und rief den Jungen
eine Schimpfkanonade hinterher. Anschließend fuhr der Beschuldigte
davon. Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet. Seine
Beweggründe für sein Handeln liegen derzeit noch im Unklaren. Die
Ermittlungen dauern an. Die Polizei bittet Zeugen des Vorfalls, sich
unter der Rufnummer 06332/976-0 oder per E-Mail
(pizweibruecken(at)polizei.rlp.de) zu melden.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Zweibrücken

Telefon: 06332-976-0
pizweibruecken(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der


Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Pirmasens, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2045784

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeidirektion Pirmasens

Ansprechpartner: POL-PDPS
Stadt: Zweibrücken

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizeidirektion Pirmasens

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de