ProSOS

ProSOS - Portal fuer Sicherheit, Rettung und Schutz

 

Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach von Montag, 31.12.2018, 00:00 Uhr bis Dienstag, 01.01.2019, 10:00 Uhr

ID: 2048573

(ots) - Mülheim-Kärlich, Siedlung-Depot - Aufbruch eines
Zigarettenautomaten

Am 31.12.2018 gegen 03:10 Uhr wurde in der Straße "Siedlung-Depot"
in Mülheim-Kärlich erneut ein Zigarettenautomat durch einen
unbekannten Täter mittels Einleitung eines Gasgemischs aufgesprengt.
Durch den dadurch verursachten, lauten Knall wurden Anwohner auf den
Vorfall aufmerksam, die sofort die Polizei verständigten. Im weiteren
Verlauf flüchtete der Täter fußläufig in Richtung Jungenstraße,
nachdem er durch die Anwohner bei der Tatausführung gestört wurde.
Bei der flüchtenden Person soll es sich um eine schwarzgekleidete
Person gehandelt haben, die einen Motorradhelm trug. Die Person
konnte im Rahmen der Fahndung nicht mehr angetroffen werden. Zur
genauen Schadenssumme können derzeit keine Angaben gemacht werden.
Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach, Tel.:
02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Andernach, B 256 - Gefährdung des Straßenverkehrs

Am 31.12.2018 gegen 16:55 Uhr wurde hiesiger Dienststelle ein
Pkw-Fahrer gemeldet, der seinen Pkw in rücksichtsloser und stark
gefährdender Art und Weise von Kruft über die B 256 in Richtung
Andernach führt. Hierbei soll der Pkw-Fahrer eine rotzeigende Ampel
überfahren, sowie in teilweise unübersichtlichen Kurven trotz
Gegenverkehr überholt haben. Nach Eingang der Mitteilung wurde
umgehend eine Streifenwagenbesatzung in Richtung B 256 entsandt, die
anschließend selbst Augenzeuge der rücksichtslosen Fahrweise des
Pkw-Fahrers wurde, indem sie beobachten konnte, wie der Pkw-Fahrer
trotz durchgezogener Linie und Gegenverkehr einen vorausfahrenden Pkw
überholte. Hierbei konnte der Pkw-Fahrer im letzten Augenblick vor
dem überholten Fahrzeug wieder einscheren, sodass es glücklicherweise
zu keinem Zusammenstoß mit dem Gegenverkehr kam. Das Fahrzeug konnte




im Anschluss auf der B 256, kurz vor der Auffahrt zur B 9,
kontrolliert werden. Im Rahmen der Kontrolle gab der Pkw-Fahrer an,
dass er es schlichtweg eilig hatte, nach Hause zu kommen, um mit
seiner Frau Silvester zu feiern. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren
wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eingeleitet, seinen Führerschein
durfte er vorerst behalten. Die Polizei Andernach bittet Zeugen, die
durch die Fahrweise des Pkw-Fahrers gefährdet wurden oder
sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer
02632/9210 oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, sich mit der
Polizei Andernach in Verbindung zu setzen.

Andernach - Auseinandersetzung in Gaststätte

Kurz nach dem Jahreswechsel gerieten in einer Andernacher
Gaststätte zwei Personengruppen auf Grund von Beleidigungen in
Streit, was letztendlich in einer handfesten Auseinandersetzung
mündete. Die Polizei wurde hierbei zunächst nicht verständigt. Nach
der Auseinandersetzung begab sich der 28-jährige Geschädigte auf
Grund seiner Verletzungen ins Krankenhaus. Erst von hier aus wurde
dann die Polizei verständigt. Der Geschädigte wurde durch die
Auseinandersetzung leicht verletzt, die Ermittlungen zum Tathergang
dauern an. Sachdienliche Hinweise werden an die Polizei Andernach,
Tel.: 02632/9210, oder E-Mail piandernach(at)polizei.rlp.de, erbeten.

Mülheim-Kärlich - Körperverletzung

Auf einer privaten Feierlichkeit in Mülheim-Kärlich kam es am
01.01.2019 gegen 03:30 Uhr zunächst zu verbalen Streitigkeiten
zwischen den Gästen, woraufhin zwei Gäste die Feierlichkeit
verließen. Kurze Zeit später kehrten die beiden Gäste jedoch zurück,
woraufhin diese von der Wohnungsinhaberin aus der Wohnung verwiesen
werden sollten. Hiermit zeigten sich die beiden Gäste ganz und gar
nicht einverstanden und attackierten die Wohnungsinhaberin mit
Schlägen, wodurch diese leicht verletzt wurde. Anschließend verließen
die beiden Gäste das Anwesen. Nach Eintreffen der Polizei erschienen
die beiden Gäste erneut vor dem Wohnanwesen, sodass ihnen ein
Platzverweis erteilt wurde.




Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Andernach
(Auskünfte nur für Presseorgane)

Telefon: 02632/921-0
PI Andernach: http://s.rlp.de/Ihy
E-Mail.: piandernach(at)polizei.rlp.de

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Koblenz, übermittelt durch news aktuell


Themen in diesem Fachartikel:


Unternehmensinformation / Kurzprofil:
drucken  als PDF  an Freund senden   (Bösingen-Herrenzimmern) Fünf Unbekannte schlagen mehrere junge Männer im Jugendhaus Herrenzimmern - Polizei bittet um Hinweise  (1) Jahreswechsel 2018 / 2019 - Bilanz der mittelfränkischen Polizei
Bereitgestellt von Benutzer: ots
Datum: 01.01.2019 - 10:39 Uhr
Sprache: Deutsch
News-ID 2048573
Anzahl Zeichen: 0

Kontakt-Informationen:
Ansprechpartner: POL-PDKO
Stadt:

Andernach



Kategorie:

Polizeimeldungen



Dieser Fachartikel wurde bisher 0 mal aufgerufen.


Der Fachartikel mit dem Titel:
" Pressemeldung der Polizeiinspektion Andernach von Montag, 31.12.2018, 00:00 Uhr bis Dienstag, 01.01.2019, 10:00 Uhr"
steht unter der journalistisch-redaktionellen Verantwortung von

Polizeidirektion Koblenz (Nachricht senden)

Beachten Sie bitte die weiteren Informationen zum Haftungsauschluß (gemäß TMG - TeleMedianGesetz) und dem Datenschutz (gemäß der DSGVO).

Verkehrsunfallflucht - BMW gesucht ...

In der Nacht von Samstag 25.07. auf Sonntag 26.07. fuhr ein bislang noch unbekannter Pkw die L 117 von der A 48 kommend in Richtung Kobern-Gondorf. Auf einer gerade in der Gefällstrecke kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß in ...

Alle Meldungen von Polizeidirektion Koblenz