. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuerwehren aus den Niederlanden und Deutschland veranstalten gemeinsamenÜbungstag

07.01.2019 - 22:22 | 2052624



(ots) -
In den Farben getrennt - in der Sache vereint: Im Rahmen der
grenzüberschreitenden Zusammenarbeit des Löschzuges Rindern der
Feuerwehr Kleve und der Brandweer Millingen aan de Rijn fand im
Rahmen des Interreg-Projektes "Veiligheid zonder grenzen" ein
gemeinsamer Übungstag beider Einheiten an der Trainingsbase in Weeze
statt.

Für die niederländischen und deutschen Kameraden galt es in vier
verschiedenen Übungsszenarien einen kühlen Kopf zu bewahren. Vom
Kellerbrand bis hin zum Gebäudebrand mit mehreren vermissten Personen
- natürlich mit echtem Feuer - galt es die realistischen
Einsatzbedingungen gemeinsam erfolgreich abzuarbeiten.

"Besonderes Augenmerk lag hier auf dem Lesen von Brandverläufen
und des Brandrauches. Man kann beispielsweise aus der Farbe und der
Bewegung des Brandrauches gewisse Hinweise auf das Brandgut, sowie
mögliche Verhaltensweisen des Feuers entnehmen.", erklärt Daniel
Kuhnke, Löschzugführer des Löschzuges Rindern.

"Des Weiteren ist die Kommunikation im Einsatz zwischen
niederländischen und deutschen Einsatzkräften essentiell wichtig.",
merkt Peter Heijmen an. Er ist Groepchef der Brandweer Millingen aan
de Rijn. "Auf solch einer Übungsanlage, wo jeder ein Stück weit an
seine Grenzen geführt wird, lässt sich das sehr gut trainieren.".

Zum Ausklang des Tages fand man sich zur gemeinsamen
Abschlussbesprechung in der Brandweerkazerne Millingen ein. Es waren
sich alle Teilnehmer einig, dass es ein anstrengender, aber durchaus
gelungener Tag war. Er hat gezeigt, dass die Zusammenarbeit zwischen
niederländischen und deutschen Feuerwehrleuten hervorragend
funktioniert und das man somit auf potentielle Schadensereignisse in
der Grenzregion bestens vorbereitet ist.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Kleve
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Florian Pose
E-Mail: presse(at)feuerwehr-kleve.de
https://feuerwehr-kleve.de/

Original-Content von: Feuerwehr Kleve, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2052624

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Kleve

Ansprechpartner: FW-KLE
Stadt: Kleve



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kamp-Lintfort - Motorroller brannte / Polizei sucht weitere Zeugen
Messergebnisse der polizeilichen Geschwindigkeitsüberwachung
Dinslaken - Einbruch an der Riemenschneiderstraße / Zeugen gesucht
Gescher - Stadtlohner Straße nach Verkehrsunfall einseitig gesperrt
Fachkreis 5: Neue Präventionshandouts rund um den Einbruchschutz

Alle SOS News von Feuerwehr Kleve

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de