. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Brennender Müllwagen - Feuerwehr konnte Flammen schnell löschen

10.01.2019 - 15:50 | 2054722



(ots) - Donnerstag, 10. Januar, 11.39 Uhr, Jägerei,
Urdenbach

Am späten Donnerstagvormittag wurde die Feuerwehr zu einem
brennenden Müllwagen nach Urdenbach alarmiert. Bereits sechs Minuten
nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte an der Jägerei
ein. Dort brannte der Inhalt eines Müllwagens. Durch einen Löschtrupp
konnten die Flammen schnell gelöscht werden. Zur Brandursache kann
zurzeit keine Aussage getroffen werden. Der Einsatz für die gut zehn
Einsatzkräfte war nach rund 90 Minuten beendet.

Gegen 11.40 Uhr am Donnerstagvormittag wurde die Leitstelle der
Feuerwehr über einen brennenden Müllwagen in Urdenbach informiert.
Der Leitstellendisponent alarmierte umgehend die Einsatzkräfte der
Wachen Frankfurter Straße und Werstener Feld zur Jägerei. Bereits
sechs Minuten nach der Alarmierung trafen die ersten Einsatzkräfte in
Urdenbach ein. Dort brannte der Inhalt eines Müllwagens. Der
Einsatzleiter setzte sofort einen Löschtrupp mit einem Löschrohr zur
Brandbekämpfung ein. Da es bereits zu einer starken Rauchentwicklung
rund um den Müllwagen gekommen war, wurde die nahe gelegene
Wohnbebauung durch weitere Einsatzkräfte kontrolliert - eine
Rauchausbreitung auf die Wohnhäuser konnte nicht festgestellt werden.
Zum endgültigen ablöschen der letzten Glutnester musste der Müllwagen
noch vor Ort entleert werden. Nach den abschließenden
Nachlöscharbeiten konnte der Abfall durch ein Entsorgungsunternehmen
wieder aufgenommen und einer sachgerechten Entsorgung zugeführt
werden.

Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Jägerei zweitweise
gesperrt werden. Zur Brandursache kann zurzeit keine Aussage
getroffen werden. Nach rund 90 Minuten kehrten die letzten der gut 10
Einsatzkräfte zu ihren Wachen zurück.




Rückfragen bitte an:



Feuerwehr Düsseldorf
Stefan Gobbin
Telefon: 0211.8920180
E-Mail: stefan.gobbin(at)duesseldorf.de
http://www.feuerwehr-duesseldorf.de

Original-Content von: Feuerwehr Düsseldorf, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2054722

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr D

Ansprechpartner: FW-D
Stadt: Düsseldorf



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise
Angeblich "nur" Holz und Tapetenreste verbrannt
Gab es einen Zusammenstoß?
Alkoholisiert mit Pkw unterwegs
Geparktes Fahrzeug beschädigt

Alle SOS News von Feuerwehr D

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de