. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Feuer in Küche eines Mehrfamilienhauses - Feuerwehr Hamburg rettet zwei Personen

11.01.2019 - 08:00 | 2054863



(ots) - Hamburg Dulsberg, 11.01.2019, 03.14 Uhr, Feuer mit
Menschenleben in Gefahr (FEUY), Straßburger Straße

In den frühen Morgenstunden wurde der Rettungsleitstelle der
Feuerwehr Hamburg über den Notruf 112 ein Feuer in einem
Mehrfamilienhaus im Stadtteil Dulsberg gemeldet. Zwei verletzte
Personen sollten sich auf dem Balkon einer Wohnung im zweiten
Obergeschoss befinden. Daraufhin alarmierten die Beamten der
Rettungsleitstelle mit dem Einsatzstichwort " Feuer - Menschenleben
in Gefahr" die Löschgruppe der Feuer- und Rettungswache Barmbek, die
Freiwillige Feuerwehr Wandsbek-Marienthal, einen Führungsdienst
(B-Dienst), einen Rettungswagen und ein Notarzteinsatzfahrzeug zur
Einsatzstelle. Bereits kurze Zeit später bestätigten die
Einsatzkräfte vor Ort ein Feuer in der Küche der betroffenen Wohnung
im zweiten Obergeschoss des viergeschossigen Wohngebäudes und
begannen sofort mit der Menschenrettung. Dem eingesetzten Trupp unter
umluftunabhängigem Atemschutz mit einem C-Rohr gelang es sehr schnell
die beiden Personen vom Balkon mit Brandfluchthauben über den
Treppenraum ins Freie zu retten und ein brennendes Cerankochfeld zu
löschen. Die Personen mit Anzeichen einer Rauchgasinhalation wurden
vom anwesenden Notarzt gesichtet, rettungsdienstlich versorgt und
verblieben anschließend auf eigenen Wunsch an der Einsatzstelle. Nach
umfangreichen Entrauchungsmaßnahmen mit einem Druckbelüfter und
Abschluss der Nachlöscharbeiten wurde die Einsatzstelle der Polizei
für weitere Ermittlungsarbeiten zur Brandursache übergeben. Insgesamt
waren 25 Einsatzkräfte der Feuerwehr Hamburg im Einsatz.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Hamburg
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Torsten Wesselly
Telefon: 040/42851 51 51
E-Mail: presse(at)feuerwehr.hamburg.de
http://www.feuerwehr.hamburg.de



Original-Content von: Feuerwehr Hamburg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2054863

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Hamburg

Ansprechpartner: FW-HH
Stadt: Hamburg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

(Dornstetten) Unbekannter versucht in Gaststätte einzubrechen
Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle, Unfallfluchten, Wohnungseinbrüche, Pkw-Aufbruch
Brensbach: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 38
(Eutingen-Rohrdorf) Motorsäge aus Gartenhaua gestohlen
eCall meldet Unfall auf der A99 (Freiham)

Alle SOS News von Feuerwehr Hamburg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de