. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

(BC) (GP) (UL) Region - Falscher Polizist scheitert / 29 Anzeigen der Betrugsmasche registrierte die Ulmer Polizei am Mittwoch und Donnerstag, 16 davon aus Blaustein.

11.01.2019 - 16:29 | 2055560



(ots) - Am Donnerstag um 21.35 Uhr klingelte am Donnerstag das
Telefon bei einem 64-Jährigen in Blaustein. Der Anrufer sei vom
Polizeiposten Blaustein, sagte er dem Mann. Weiterhin sagte der
Betrüger, dass unter einem großen Polizeiaufgebot drei osteuropäische
Einbrecher in der Nachbarschaft festgenommen wurden. Bei denen sei
ein Notizbuch gefunden worden. Da stehe sein Name, seine Anschrift
und dass gegen 00:00 Uhr eingebrochen wird. Danach kam wie üblich die
Frage nach Geld und Wertgegenständen. Der Anrufer reagierte aber
richtig. Er sagte, dass er die Polizisten aus Blaustein kennt.
Daraufhin legte der falsche Polizist sofort auf. Die Betrüger
scheiterten auch einmal in Biberach und in Dietenheim, zweimal in
Erbach und Geislingen, viermal in Laupheim und dreimal in Ulm.

Um sich vor falschen Polizeibeamten zu schützen, gibt die Polizei
folgende Tipps:

- Die Polizei fragt Sie nicht am Telefon nach Wertsachen, ohne
dass Sie zuvor eine Anzeige erstattet haben. Geben Sie daher am
Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.
- Bewahren Sie Ruhe und gehen Sie nicht auf derartige Forderungen
ein.
- Rufen Sie die 110 oder Ihre Polizeidienststelle an.
- Notieren Sie sich die auf Ihrem Telefon angezeigte Nummer des
Anrufers.
- Prägen Sie sich möglichst Stimme und Besonderheiten der Sprache
des Anrufers ein.
- Erstatten Sie Strafanzeige bei Ihrer Polizei, falls Sie Opfer
eines solchen Betruges geworden sind.

Diese und viele weitere Tipps gibt die Polizei in Broschüren auf
jeder Polizeidienststelle oder im Internet unter
www.polizei-beratung.de.

++++0058066

Holger Fink, Pressestelle, Telefon: 0731/188-1111, E-Mail:
ulm.pp.stab.oe(at)polizei.bwl.de






Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Ulm
E-Mail: Holger.Fink(at)polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Ulm, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2055560

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-UL
Stadt: Ulm

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Polizei bittet um vorsichtige Fahrweise
Angeblich "nur" Holz und Tapetenreste verbrannt
Gab es einen Zusammenstoß?
Alkoholisiert mit Pkw unterwegs
Geparktes Fahrzeug beschädigt

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de