. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Essen/Mülheim: Polizei mit mehreren hundert Beamten im Kampf gegen kriminelle Mitglieder von Familienclans im Einsatz

13.01.2019 - 13:46 | 2056192



(ots) - 45117 E-Stadtgebiet/45468 MH-Stadtgebiet: Am
Samstagabend (13. Januar) war die Polizei in Essen und Mülheim an der
Ruhr mit mehreren hundert Beamten im Kampf gegen die Clankriminalität
bis in die Nacht im Einsatz. Die Bekämpfung der Organisierten sowie
der Banden- und Clankriminalität ist ein strategischer Schwerpunkt
der nordrhein-westfälischen Polizei. Im Fokus waren dabei kriminelle
Mitglieder von Familienclans, die Straftaten begehen und ganze
Straßenzüge für sich beanspruchen. Damit alle rechtlichen Mittel
gegen diese Kriminellen ausgeschöpft werden können, ging es mit
gebündelten Kräften von Polizei, Zoll, Gewerbe-, Ordnungs- und
Finanzämtern in den großangelegten Einsatz. Der Innenminister Herbert
Reul machte sich persönlich ein Bild von den Einsatzmaßnahmen vor
Ort. Zeitgleich überprüfte die Polizei, gemeinsam mit ihren
Ordnungspartnern in beiden Städten Shisha-Bars, Imbiss-Stuben,
Spielhallen, Wettbüros, etc. .In der Essener Innenstadt stand in der
Nacht noch eine Diskothek auf dem Einsatzplan. Bei den gemeinsamen
Überprüfungen schloss das Essener Ordnungsamt einen
Gastronomiebetrieb in Borbeck komplett und in Huttrop einen in
Teilbereichen. Die Polizei lässt nicht locker. "Den Kriminellen
machen wir deutlich, dass hier unsere Gesetze gelten. Wir lassen
nicht zu, dass sie versuchen, Gebiete unter sich aufzuteilen, das
staatliche Gewaltmonopol zu unterlaufen und Anwohner zu verängstigen.
Wir halten nach wie vor an unserer konsequenten Sicherheitsstrategie
fest und werden auch weiterhin zeigen, dass das Gewaltmonopol
ausschließlich beim Staat und seiner Polizei liegt." verdeutlichte
Polizeipräsident Frank Richter am Einsatzende. Bei dem Einsatz
kontrollierte die Polizei gemeinsam mit den Ordnungsbehörden, der
Finanzverwaltung und dem Zoll insgesamt 29 Objekte. Hierbei stellten


sie 12 Straftaten wegen Widerstands, Beleidigung, Steuerhinterziehung
und wegen des Verstoßes gegen das Waffengesetz fest. Sie schrieben
142 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen Verstoßes gegen das
Nichtraucher- und Jugendschutzgesetz und führten 251
Identitätsfestellungen durch. Drei Männer und eine Frau nahmen die
Beamten vorläufig fest. Ein Mann hatte mehrere tausend Euro Bargeld
und einige EC-Karten bei sich. Die rechtmäßige Herkunft muss er den
Behörden nun nachweisen. Zwei weitere Personen leisteten Widerstand.
Gegen eine Person lag ein Haftbefehl vor.

Die Polizei stellte ein Pfefferspray, drei Hieb- bzw. Stoßwaffen
sicher. Das Hauptzollamt stellte 20 kg unversteuerten
Wasserpfeifentabak sicher. Bei den Verkehrskontrollen stellten die
Einsatzkräfte zahlreiche Verstöße fest, die zu 82 Verwarnungsgeldern
und 11 Ordnungswidrigkeitenanzeigen führten. / MUe.




Rückfragen bitte an:
Polizei Essen/ Mülheim an der Ruhr
Pressestelle
Telefon: 0201-829 1065 (außerhalb der Bürodienstzeit 0201-829 7230)
Fax: 0201-829 1069
E-Mail: pressestelle.essen(at)polizei.nrw.de


https://twitter.com/Polizei_NRW_E
http://www.facebook.com/PolizeiEssen

Original-Content von: Polizei Essen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2056192

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei Essen

Ansprechpartner: POL-E
Stadt: Essen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Kohlenstoffmonoxid-Warnmelder löst Feuerwehreinsatz aus
Beim Überholen ins Schleudern geraten
Pressemitteilung der Polizei Altenkirchen vom 28.01.2020 Einbruch in eine Möbelwerkstatt
Rutesheim: Unfallflucht (2); Weil der Stadt: Zeugen nach Verkehrsunfall gesucht; Renningen: Diebstahl aus Lagerhalle
Baum bricht in einer Höhe von 7 Meter ab und verletzt zwei Frauen schwer

Alle SOS News von Polizei Essen

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de