. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Zwei Rauchgasverletzte nach Brand in einem Pflegeheim

23.01.2019 - 14:51 | 2062989



(ots) - (weg)Am Morgen des 23.01.2019 gegen
06:50Uhr wurde der Feuerwehr- und Rettungsleitstelle (FRLSt) durch
eine Brandmeldeanlage ein Feuer in einem Altenpflegeheim in Bremen
Schönebeck gemeldet.

-Eine Brandmeldeanlage ist eine technische Einrichtung, die in
besonderen Objekten wie Pflegeheimen oder Produktionsstätten etc.
über verschiedene Arten von Brandmeldern Feuer detektieren soll und
über eine ständig an die FRLSt angebundene Telefonleitung den Einsatz
meldet.-

Aus dieser scheinbar fast alltäglichen Meldung stellte sich an der
Einsatzstelle ein realer Zimmerbrand in einem Bewohnerzimmer dar. Ein
im Rollstuhl sitzender Bewohner wurde vor dem Eintreffen der
Feuerwehr stark verrußt im Brandraum von einem Mitarbeiter gefunden
und ins Freie verbracht. Zwei Trupps der Feuerwehr wurden unter
Atemschutz zur Menschenrettung und zur Brandbekämpfung eingesetzt.
Zwei weitere Bewohner wurden mit Brandfluchthauben durch einen Trupp
aus ihren Zimmern gerettet. Das Feuer wurde von dem zweiten Trupp
bekämpft. Es brannte eine Matratze in voller Ausdehnung. Um 07:21Uhr
konnte bereits "Feuer aus" gemeldet werden.

-Eine Brandfluchthaube besteht aus einem beschichteten Gewebe,
einem Sichtfenster und einem integrierten Filter. Diese Haube wird
einem Menschen über den Kopf gestülpt um diesen durch den verrauchten
Bereich zu führen.-

Vier Personen wurden vom Rettungsdienst gesichtet. Zwei Patienten
wurden mit dem Verdacht einer Rauchgasinhalation in Bremer
Krankenhäuser verbracht.

Insgesamt waren 10 Einsatzfahrzeuge mit 28 Einsatzkräften an der
Einsatzstelle, darunter vier Rettungsdienstfahrzeuge.

Der Sachschaden wird vom Einsatzleiter auf 75.000EUR geschätzt.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Feuerwehr Bremen


Feuerwehr- und Rettungsleitstelle Bremen
Telefon: 0421 3030 0
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr.bremen.de
Internet: https://www.feuerwehr-bremen.org

Original-Content von: Feuerwehr Bremen, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2062989

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Bremen

Ansprechpartner: FW-HB
Stadt: Bremen -Schönebeck-

Keywords (optional):
hochwasser,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Feuerwehr Bremen

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de