. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Einsatzkräfte aus Mönchengladbach unterstützen in Düsseldorf bei Evakuierungsmaßnahmen

30.01.2019 - 07:26 | 2067088



(ots) -
Im Düsseldorfer Stadtteil Rath wurde bei Sondierungsarbeiten eine
1000kg schwere Flieger-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt. Bis
zur Entschärfung durch den Kampfmittelbeseitigungsdienst mussten rund
7.100 Menschen evakuiert werden. Für über 100 Personen wurde dafür
ein Krankentransport erforderlich, weshalb auch Einsatzkräfte aus
Mönchengladbach über die Leitstelle der Feuerwehr angefordert wurden.
Entsandt wurde daraufhin ein sogenannter Patiententransportzug
bestehend aus vier Rettungswagen, vier Krankentransportwagen und
einem Einsatzleitwagen. Ergänzt wurde die Einheit durch einen
Betreuungskombi 2.0. Mit diesem neu konzipierten Fahrzeugmodel können
bis zu vier Rollstuhlfahrer transportiert werden. Nach der
erfolgreichen Entschärfung der Bombe gegen 22:30 Uhr wurden alle
zuvor beförderten Anwohner wieder zurück in ihren Wohnungen
transportiert. Um 02:00 Uhr konnte für das eingesetzten Personal
Einsatzende vermerkt werden.

Im Einsatz waren Einsatzkräfte des Arbeiter-Samariter-Bundes, des
Deutschen Roten Kreuzes, der Johanniter-Unfall-Hilfe, des Malteser
Hilfsdienstes und der Einheit Information und Kommunikation der
Freiwilligen Feuerwehr, sowie der Führungsdienst der Berufsfeuerwehr.

Lagedienst der Leitstelle: BA André Weißhaupt




Rückfragen bitte an:

Stadt Mönchengladbach
Fachbereich 37 - Feuerwehr
Führungs- und Lagezentrum
Stockholtweg 132
41238 Mönchengladbach
Telefon: 02166/9989-0
Fax: 02166/9989-2114
Pressebetreuung: 02166/9786535
E-Mail: leitstelle.feuerwehr(at)moenchengladbach.de
http://www.feuerwehr-mg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Mönchengladbach, übermittelt durch news aktuell


Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2067088

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr M

Ansprechpartner: FW-MG
Stadt: Mönchengladbach - Düsseldorf-Rath, 29.01.2019, 16:57 Uhr



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Verkehrsunfallflucht
Pressemitteilungen der Pst Bad Hersfeld
Pressemeldung für das Stadtgebiet Koblenz vom 15.12.2019
Pressemeldung des Polizeipräsidium Heilbronn mit einem Berichten aus dem Stadtgebiet Heilbronn und Hohenlohekreis
Anhänger löst sich von einem Pkw

Alle SOS News von Feuerwehr M

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de