. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Falsche Polizisten am Telefon - Geldübergabe in Gütersloh

22.02.2019 - 11:04 | 2081107



(ots) - Gütersloh (FK) - Wie in den vergangenen Tagen
berichtet, kam es im Kreis Gütersloh vermehrt zu Anrufen falscher
Polizisten. Die Betrüger geben sich am Telefon als Polizeibeamte aus
und berichten von anstehenden Einbrüchen bei ihren Opfern.
Anschließend bieten sie eine behördliche Verwahrung des Bargelds der
Angerufenen, meist älteren Opfer, an. Dabei variieren die Geschichten
der Kriminellen immer etwas. So wird beispielsweise auch mal von
einer wichtigen Überprüfung eventueller Falschgeldbestände berichtet.

In den allermeisten Fällen ist den angerufenen Senioren diese
Masche bekannt. Aber längst nicht alle Menschen im Kreis Gütersloh
wissen Bescheid... In Gütersloh kam es am Donnerstagmittag zu einer
Geldübergabe eines fünfstelligen Betrages an die Betrüger. Eine
87-jährige Frau deponierte das Geld an einem abgesprochenen Ort, um
es ihrer Annahme nach, in Sicherheit zu bringen. Erst als die
Betrüger abermals anriefen und weiteres Geld forderten, meldete sich
die Frau bei der Polizei Gütersloh.

Wir brauchen Sie!

Sprechen Sie mit Ihren Verwandten, Bekannten und Nachbarn über das
Vorgehen der Betrüger. Helfen Sie uns, dieses Thema noch mehr in das
Bewusstsein der Bürgerinnen und Bürger zu bringen.

Ermutigen Sie Ihre Lieben bei dem Verdacht, dass sich ein Betrüger
am anderen Ende des Telefons befindet, unmittelbar aufzulegen.
Ermutigen Sie sie ebenfalls, über eventuelle Erfahrungen zu sprechen.

Auskünfte über Bargeldbestände, Wertsachen und persönliche Daten
dürfen niemals am Telefon herausgegeben werden.

Haben Sie weitere Fragen? Die Polizei Gütersloh ist rund um die
Uhr unter der Telefonnummer 05241 869-0 erreichbar.




Rückfragen von Medienvertretern bitte an:

Polizei Gütersloh
Pressestelle Polizei Gütersloh


Telefon: 05241 869 0
E-Mail: pressestelle.guetersloh(at)polizei.nrw.de
Internet: https://guetersloh.polizei.nrw/
Twitter: https://twitter.com/polizei_nw_gt
Facebook: https://www.facebook.com/polizei.nrw.gt/

Original-Content von: Polizei Gütersloh, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2081107

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizei G

Ansprechpartner: POL-GT
Stadt: Gütersloh

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Polizei G

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de