. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Kinder im Gleis gefährden sich und Zugverkehr

(Zeugenaufruf)

24.02.2019 - 11:54 | 2082134



(ots) - In den vergangenen Tagen hielten sich dreimal
Kinder im Bahngleis Nahe der Bautzener Adolph-Kolping-Straße auf und
bereiteten mit Schottersteinen ein Hindernis im Gleis. Der Zugverkehr
musste sogar für eine halbe Stunde stillgelegt werden. Züge fahren
hier mit einer Geschwindigkeit von bis zu 120 km/h.

Dieser Vorfall ereignete sich bereits am Mittwoch, den 20. Februar
2019, um kurz vor 17:00 Uhr. Die Bundespolizei setzte sogar einen
Hubschrauber ein. Die Kinder konnten aber nicht mehr gefunden werden.
Laut Aussagen eines Lokführers hatte er drei Jungs im Alter zwischen
8 und 10 Jahren neben dem Gleis beobachtet, die seinen Zug scheinbar
mit Steinen beworfen hatten. Die Bundespolizei stellte kurz darauf im
Nachbargleis ein Fahrthindernis aus Schottersteinen, Ästen und Teilen
einer kaputten Warnbake fest.

Einen Tag später, am Freitag, den 21. Februar 2019, meldete sich
ein Bautzener Bürger bei der Bundespolizei und machte Angaben zu
Kindern, der er an der gleichen Stelle neben dem Gleis gesehen hatte.
Der Mann war an diesem Tag und am Dienstag, den 19. Februar 2019,
selbst Fahrgast in zwei Zügen von Dresden nach Bautzen. In beiden
Fällen schienen die Kinder etwas auf den vorbeifahrenden Zug zu
werfen.

Bisher wurden noch keine Beschädigungen an den trilex-Zügen der
Länderbahn bekannt. Die Bundespolizei ermittelt jedoch wegen
gefährlichem Eingriff in den Bahnverkehr und weist nochmals auf die
Gefährlichkeit des Aufenthaltes an und im Gleis hin. Hinweise und
Beobachtungen können an die Bundespolizeiinspektion Ebersbach
weitergegeben werden: 03586 / 76020.




Rückfragen bitte an:

Bundespolizeiinspektion Ebersbach
Pressesprecher
Alfred Klaner
Telefon: 0 35 86 - 7 60 22 45
E-Mail: bpoli.ebersbach.oea(at)polizei.bund.de


www.bundespolizei.de
(at)bpol_pir

Original-Content von: Bundespolizeiinspektion Ebersbach, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2082134

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Ansprechpartner: BPOLI EBB
Stadt: Bautzen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Bundespolizeiinspektion Ebersbach

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de