. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Presse-Abschlussmeldung zur gemeinsamen Alkoholkontrolle der Polizeiautobahnstationen Gau-Bickelheim, Ruchheim und Kaiserslautern

25.02.2019 - 01:25 | 2082316



(ots) - Am Sonntag, den
24.02.2019, erfolgte die zweite überregionale Kontrolle im Rahmen des
gemeinsamen Projektes der Polizeiautobahnstationen Gau-Bickelheim,
Ruchheim und Kaiserslautern zur Verhinderung alkoholbedingter
Verkehrsunfälle durch LKW.

Wieder kontrollierten die beteiligten Polizeidienststellen auf den
Parkplätzen sowie den großen Tank- und Rastanlagen entlang der
Autobahnen 61, 62, 63, 6 und 650. Erweitert wurde das überwachte
Gebiet dieses Mal noch um den Bereich der BAB 65, so dass neben den
drei Polizeiautobahnstationen auch die Polizeiinspektion Edenkoben an
der Kontrollmaßnahme teilnahm.

34 Beamtinnen und Beamten kontrollierten auch dieses Mal rein
präventiv, d.h. sie prüften, ob die parkenden Berufskraftfahrer unter
Alkoholeinfluss standen. Damit konnten erneut vorsorglich bereits im
Vorfeld etliche Berufskraftfahrer "aus dem Verkehr gezogen werden",
bevor sie zum Ende des Sonntagsfahrverbots alkoholisiert losfahren
konnten. Den betroffenen Fahrern wurde die Weiterfahrt bis zum
Nachweis der Nüchternheit untersagt.

Insgesamt wurden in allen drei Einsatzabschnitten 344
Berufskraftfahrer kontrolliert, davon waren 62 (24,7 %)
alkoholisiert. 18 Fahrer wiesen einen Wert zwischen 0,5 und 1,09
Promille auf. 15 Fahrer überschritten den Wert von 1,1 Promille! Der
Spitzenwert lag 3,19 Promille. Insgesamt wurde 34 Mal die Weiterfahrt
präventiv untersagt!

Einzelergebnisse der Kontrollen durch die Autobahnpolizei
Gau-Bickelheim: Insgesamt kontrollierte LKW-Fahrer: 111 Davon
alkoholisiert: 17 Unter 0,5 Promille: 6 Zwischen 0,5 und 1,09
Promille: 5 1,1 Promille und mehr: 6 Spitzenwert: 2,1 Promille In 11
Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.

Einzelergebnisse der Kontrollen durch die Autobahnpolizei
Ruchheim: Insgesamt kontrollierte LKW-Fahrer: 86 Davon alkoholisiert:


16 Unter 0,5 Promille: 8 Zwischen 0,5 und 1,09 Promille: 7 1,1
Promille und mehr: 1 In 8 Fällen wurde die Weiterfahrt untersagt.
Spitzenwert: 1,75 Promille

Einzelergebnisse der Kontrollen durch die Autobahnpolizei
Kaiserslautern: Insgesamt kontrollierte LKW-Fahrer: 147 Davon
alkoholisiert: 29 Davon unter 0,5 Promille: 15 Zwischen 0,5 und 1,09
Promille: 6 1,1 Promille und mehr: 8 In 15 Fällen wurde die
Weiterfahrt untersagt. Spitzenwert: 3,19 Promille

Die am Projekt beteiligten Polizeiautobahnstationen sind bestrebt,
sich weiter zu vernetzen und die Kontrollmaßnahmen immer weiter
auszudehnen, um Verdrängungseffekte zu vermeiden, dauerhaft den
Kontrolldruck zu erhöhen und somit die Zahl alkoholisierter
Lkw-Fahrer und das damit verbundene Unfallrisiko weiter senken.

Auch am 24.02.2019 fanden zeitgleich nicht nur in Rheinland-Pfalz,
sondern auch in Baden-Württemberg durch das Polizeipräsidium Mannheim
/ Verkehrskommissariat Walldorf groß angelegte Kontrollmaßnahmen im
Hinblick auf alkoholisierte LKW-Fahrer statt. Auch die dortigen
Dienststellen widmen sich bereits seit langem diesem Problem. In
Baden-Württemberg konnten insgesamt 438 Fahrer kontrolliert werden,
dort wurden 36 Trunkenheitsfahrten verhindert.

Die Ergebnisse in allen Bereichen belegen eindrucksvoll, wie
wichtig diese Kontrollen sind. Die Autobahnpolizeien werden deshalb
auch zukünftig ihren Fokus auf dieses Problem legen!




Rückfragen bitte an:

Autobahnpolizei Gau-Bickelheim

Telefon: 06701 - 919 203
www.polizei.rlp.de/vd.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Verkehrsdirektion Mainz, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2082316

Kontakt-Informationen:
Firma: Verkehrsdirektion Mainz

Ansprechpartner: POL-VDMZ
Stadt: Gau-Bickelheim, Ruchheim, Kaiserslautern

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Landau - Unter Medikamenteneinfluss mit dem Auto unterwegs
Lingen - Eigentümer von Einkaufswagen gesucht
Folgeunfall nach einem Wildunfall auf der B104 - zwei Personen leichtverletzt
Neudorf-Süd: Tatverdächtiger Schnapsdieb erwischt
Pressemitteilung der Polizeidirektion Limburg-Weilburg

Alle SOS News von Verkehrsdirektion Mainz

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de