. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

RB 46 - Streit um Fahrausweis eskaliert - Bundespolizei ermittelt nach Körperverletzung

25.02.2019 - 15:07 | 2083052



(ots) - Ein Streit zwischen Mitarbeitern
der Abellio RB 46 und zwei Fahrgästen soll am frühen Samstagmorgen
(23. Februar) in einer handfesten Auseinandersetzung geendet sein.

Gegen 01:50 Uhr wurden Einsatzkräfte der Bundespolizei zum
DB-Haltepunkt Bochum-Hamme gerufen. Dort sollte es zu einer
Streitigkeit zwischen dem Zugpersonal der RB 46 und zwei Fahrgästen
gekommen sein.

Vor Ort erklärte die 30-jährige Abellio-Mitarbeiterin, dass ein
Fahrgast den Zug ohne Fahrausweis genutzt hätte. Deswegen sollte der
32-jährige Gelsenkirchener den Zug verlassen. Dieser weigerte sich
jedoch und kaufte sich beim Halt des Zuges in Bochum-Hamme einen
Fahrschein am Fahrkartenautomaten auf dem Bahnsteig, um kurz darauf
erneut den Zug zu nutzen. Trotz der Information der Zugbegleiterin,
dass dies so nicht gehen würde, stieg der Mann erneut in den Zug.
Daraufhin schaltete sich der 31-jähriger Triebfahrzeugführer des
Zuges ein.

Dieser soll nach Zeugenaussagen durch den Gelsenkirchener und
seinen 45-Jährigen Begleiter angegriffen und in den Schwitzkasten
genommen worden sein. Der Triebfahrzeugführer stellte Strafantrag
wegen gefährlicher Körperverletzung gegen beide Männer.

Die beiden 31- und 45-jährigen Männer aus Gelsenkirchen erklärten
ihrerseits, dass der Triebfahrzeugführer sie aus den Zug auf den
Bahnsteig gestoßen bzw. einen der Männer so gegen die Abteilwand
gestoßen hätte, dass dieser mit dem Kopf dagegen stieß.

Wie genau sich der Sachverhalt tatsächlich ereignet hat, müssen
nun weitere Zeugenvernehmungen und eine Auswertung der
Videoaufzeichnungen aus dem Zug ergeben.

Die Bundespolizei leitete gegen die beiden Gelsenkirchener ein
Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, gegen den
Triebfahrzeugführer ein Verfahren wegen Körperverletzung ein.






Rückfragen bitte an:

Bundespolizeidirektion Sankt Augustin
Bundespolizeiinspektion Dortmund

Volker Stall

Telefon: 0231 562247-132
Mobil: +49 (0)173 7150710
E-Mail: presse.do(at)polizei.bund.de
Twitter: https://twitter.com/BPOL_NRW

Untere Brinkstraße 81-89
44141 Dortmund

www.bundespolizei.de

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.bundespolizei.de oder
unter oben genannter Kontaktadresse.

Original-Content von: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2083052

Kontakt-Informationen:
Firma: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Ansprechpartner: BPOL NRW
Stadt: Bochum - Gelsenkirchen

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Einbruch in Lagerhalle
Beschädigter PKW
Erfolglose Einbrecher in Karben ++ Vandalismus auf zwei Schulgeländen in Butzbach ++ Polo in Höchst angefahren ++ Unfall beim Abbiegen bei Karben
Gefährliche Körperverletzung - Ladendetektiv mit Pfefferspray angegriffen
Einbrecher erhoffen sich Beute inöffentlichen Einrichtungen

Alle SOS News von Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de