. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

TH_1: Mehrere Sturm- und technische Hilfe-Einsätze

04.03.2019 - 17:40 | 2087959



(ots) -
Am Morgen sorgte das Sturmtief "Bennet" für mehrere Einsätze. Auf
der Capeller Straße, an der Bergstraße / Ecke Horster Straße und an
der Kardinal-von-Galen-Straße waren Bäume umgestürzt oder drohten
umzustürzen. Die Gefahren waren jeweils schnell per Motorkettensäge
beseitigt und die betroffenen Straßen und Wege konnten wieder frei
gegeben werden. Auch die Feuerwache Mitte war diesmal "Opfer" des
Sturmtiefs. Am Konrad-Adenauer-Platz 1b löste der Sturm ein
Abdeckblech an der Dachkonstruktion, so dass die Drehleiter zum
Einsatz kam, um die Gefahr zu beseitigen. Aufgrund der Vielzahl der
Einsätze im Kreis Unna wurde auf Anordnung des Kreisbrandmeisters der
Funk- und Stabsraum in der Feuerwache Mitte aktiviert und von drei
Kameraden besetzt. Die Einsätze wurden danach von hier aus
disponiert, so dass die Kreisleitstelle entlastet werden konnte.
Gegen 11:30 Uhr kam es zu einer Fehlalarmierung aus dem Aufzug an der
alten Fürstenhofschule. Eine Wartungsfirma löste aus Versehen den
Alarm aus, meldete das Versehen aber nicht der Leitstelle, so dass
ein Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug ausrücken musste. Im Aufzug
war niemand eingeschlossen. Um 15:38 Uhr wurde der Löschzug 1 der
Freiwilligen Feuerwehr Werne dann zu einer Ölspur auf der Lünener
Straße alarmiert. Der Motor eines PKW der Marke Ford hatte durch
einen technischen Defekt sein Motoröl auf der Bundesstraße verloren.
Der Fahrer reagiert schnell, so dass die Ölspur sich auf lediglich
ca. 150 m beschränkte, bevor das Fahrzeug auf dem Seitenstreifen zum
Stehen kam. Die Feuerwehr streute die Einsatzstelle ab und nahm das
verunreinigte Bindemittel auf. Die Lünener Straße wurde für ca. eine
halbe Stunde halbseitig in Richtung Werne gesperrt. Im Einsatz waren
10 Einsatzkräfte mit zwei Fahrzeugen. Wegen des Rosenmontags sind -
ähnlich wie an SimJü - ab 14:00 Uhr drei Fahrzeuge standardmäßig


besetzt, um schnell ausrücken zu können. Neben dem Einsatzleitwagen
(ELW), dem Hilfeleistungslöschgruppenfahrzeug (HLF) und der
Drehleiter (DLK) oder alternativ - je nach Einsatzstichwort - der
Rüstwagen (RW) kann der Löschzug Mitte innerhalb weniger Minuten mit
12 Einsatzkräften ausrücken und erste Hilfe leisten, bevor die
anderen Fahrzeuge nachrücken.




Rückfragen bitte an:

Freiwillige Feuerwehr Werne
Löschzugführer LZ Stadtmitte
Dr. Bodo Bernsdorf (Brandoberinspektor)
Pressesprecher
Telefon: 0170 8552625
E-Mail: bodo.bernsdorf(at)feuerwehr-werne.de
http://www.feuerwehr-werne.de

Original-Content von: Freiwillige Feuerwehr Werne, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2087959

Kontakt-Informationen:
Firma: Freiwillige Feuerwehr Werne

Ansprechpartner: FW-WRN
Stadt: Werne

Keywords (optional):
unwetter,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Vermisster Rostocker aufgefunden - Löschung der Personenfahndung
Beckum - Radfahrer von PKW erfasst
29-jähriger Pedelec-Fahrer schwer verletzt
Einzelmeldung aus dem Landkreis Ravensburg
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Alle SOS News von Freiwillige Feuerwehr Werne

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de