. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

Polizei warnt vor Telefonbetrügern - falsche Polizeibeamte und Enkeltrick

14.03.2019 - 15:38 | 2094865



(ots) - Hinweis an die Radiosender und
Online-Medien: Wir bitten, die folgende Warnmeldung möglichst rasch
zu veröffentlichen. Die Polizei geht davon aus, dass die Täter
aktuell auch zur Stunde versuchen, durch zahlreiche Anrufe bei
älteren Menschen neue Opfer zu finden.

Die Polizei warnt aus aktuellem Anlass erneut vor der
Betrugsmasche "Enkeltrick" und "Falsche Polizeibeamte", obwohl die
Angerufenen der Betrugsmasche immer seltener auf den Leim gehen und
häufig direkt die richtige Polizei einschalten. Im Laufe des heutigen
Donnerstags (14.03.2019) griffen Täter offenbar vermehrt zum Telefon,
um überwiegend ältere Stuttgarter Bürgerinnen und Bürger um ihr
Vermögen zu betrügen. Die Täter gaben sich als Polizisten aus und
täuschten vor, über den Polizeinotruf "110" oder andere
Behördenleitungen anzurufen. Die falschen Beamten gaukeln in der
Regel vor, dass Geld und Wertsachen weder zu Hause noch auf der Bank
sicher seien. Schließlich kündigen sie an, einen Polizisten in
ziviler Kleidung oder einen Kurier vorbei zu schicken, der Geld und
Wertsachen zur sicheren Verwahrung abholt. Beim Enkeltrick geben die
Anrufer sich meist als entfernte Verwandte oder Bekannte aus, die
sich in einer Notlage befänden und dringender finanzieller
Unterstützung bedürften. Die Täter kündigen dann an, eine
Vertrauensperson zum Abholen des verlangten Geldes oder der
verlangten Wertsachen zu holen. Die Warnungen der Polizei greifen
offenbar immer mehr, so schöpften erfreulicherweise nach derzeitigem
Erkenntnisstand alle Angerufenen Verdacht und verständigten die
Polizei.

Die Polizei rät:

- Lassen Sie sich am Telefon nicht unter Druck setzen. Legen Sie
den Hörer auf. So werden Sie Betrüger los.
- Werden Sie misstrauisch bei Forderungen nach Herausgabe von
persönlichen Daten, Bargeld, Schmuck oder Wertgegenständen.


- Wählen Sie die 110 und teilen Sie den Sachverhalt mit. Benutzen
Sie nicht die Rückruftaste, da Sie sonst wieder bei den Tätern
landen.
- Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und
finanziellen Verhältnisse. - Beraten Sie sich mit Ihrer Familie
oder Personen, denen Sie vertrauen.

Weitere Informationen und Präventionstipps finden Sie unter
www.polizei-beratung.de




Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Stuttgart
Pressestelle
Telefon: 0711 8990-1111
E-Mail: stuttgart.pressestelle(at)polizei.bwl.de
Bürozeiten: Montag bis Freitag 06.30 Uhr bis 18.00 Uhr

Außerhalb der Bürozeiten:
Telefon: 0711 8990-3333
E-Mail: stuttgart.pp(at)polizei.bwl.de

http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Stuttgart, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2094865

Kontakt-Informationen:
Firma: Polizeipr

Ansprechpartner: POL-S
Stadt: Stuttgart-Stadtgebiet

Keywords (optional):
polizei, kriminalit-aet,

Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Pressemitteilung Pollizeipräsidium Aalen, Stand 23:00 uhr
Pkw Aufbruch im Industriepark Föhren
Brandstiftung an einem Mercedes Sprinter auf einem Park& Ride Parkplatz
Fußgänger angefahren und schwer verletzt
Ahrbergen - Diebeszug durch Scheune eines Gehöfts

Alle SOS News von Polizeipr

Unbekannte Tote in Düren aufgefunden
Großbrand bei Fa. Teclac in Fulda-Rodges
POL-CUX: Polizeiinspektion Cuxhaven / Wesermarsch 21.06.2010
Verkehrsunfall mit 3 Toten

POL-E: Schwerer Verkehrsunfall in Stoppenberg -
POL-GE: Frau wird Vermisst




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de