. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

OT-Elhausen. Reh konnte von Feuerwehr aus Obergraben der Lenne gerettet werden.

18.03.2019 - 10:18 | 2096622



(ots) -
Die erste Meldung für die Feuerwehr klang zunächst unkritisch. Ein
Reh sollte im Bereich des Lennewehrs in Plettenberg- Elhausen
landseitig feststecken und könne sich nicht mehr selbst befreien.
Kurz vor 08.00 Uhr trafen die Kräfte der Feuer- und Rettungswache,
welche mit einem Hilfeleistungslöschfahrzeug und einem Gerätewagen
ausgerückt waren, im gemeldeten Bereich ein. Nach kurzer, zunächst
erfolgloser Suche der Einsatzkräfte im Bereich der Wehranlage, wurden
die Retter der Feuerwehr schließlich fündig. Das Reh war wohl
zwischenzeitlich in das Gewässer des Obergrabens der Lenne gefallen
und trieb panisch in Richtung Teindeln. Die Strömung aufgrund von
Niederschlägen der letzten Tage, machte es dem hilflosen Tier nicht
leicht, entsprechenden Auftrieb zu behalten. Die Rettungskräfte
rüsteten sich umgehend mit einem auf dem Hilfeleistungslöschfahrzeug
mitgeführtem Kälte- und Überlebensanzug (dieser dient speziell zur
Rettung aus Gewässern) sowie Schwimmwesten aus. Weiterhin wurde die
Feuerwehreinheit aus Ohle, welche neben weiterer Schutzausrüstung für
Einsätze in und auf Gewässern, auch über ein Boot verfügt,
nachalarmiert. Auch ein hinzugerufener Jäger, welcher ebenfalls vor
Ort war, bot seine Hilfe zur Rettung an. Durch Leinen gesichert,
folgten die Retter schließlich dem abtreibenden Tier entlang der
beiden Uferböschungen. Just in dem Moment, als sich das schwimmende
Reh in Nähe des Uferbereiches befand, gelang es einem Feuerwehrmann
durch einen beherzten Griff, das ohnehin schon geschwächte Reh ans
Ufer zu ziehen. Nach einer kurzen Erholungsphase durften die Retter
das unverletzte Tier wieder in die freie Wildbahn laufen lassen.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Plettenberg
Thomas Gritschke
Pressestelle
Feuer- und Rettungswache Plettenberg


Am Wall 9a
58840 Plettenberg
Telefon: 02391- 923 497
E-Mail: pressestelle(at)feuerwehr-plettenberg.de
http://www.feuerwehr-plettenberg.de/

Original-Content von: Feuerwehr Plettenberg, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2096622

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Plettenberg

Ansprechpartner: FW-PL
Stadt: Plettenberg



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Feuer_3: Essen auf Herd, Rauchmelder ausgelöst
Fahrt unter Alkohol und Drogen
Verstoß Straßenverkehrsgesetz
Segelschulschiff "Greif" auf Grund gelaufen
Verkehrsunfall mit drei Verletzten

Alle SOS News von Feuerwehr Plettenberg

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de