. .
Login
Social Bookmark

Diesen Artikel bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati
Emergency? Call 112 !
Werbung

19.03.2019 - Feuer in Lütgendortmund

Zimmerbrand in einem Aktenlager

19.03.2019 - 10:28 | 2097529



(ots) - Gegen 1:00 Uhr verständigte die Leitstelle der
Polizei die Feuerwehr. Die Beamten eines Streifenwagens hatten in der
Westermannstraße in Lütgendortmund Brandgeruch bemerkt und in einem
Gebäude Qualm festgestellt.

Die kurze Zeit später eintreffenden Kräfte der nahe gelegenen
Feuerwache in Marten bekamen von den Polizeibeamten die Information,
dass sich in dem Haus noch eine Person aufhalten könnte. Sofort
gingen drei Trupps, unter Atemschutz und mit Strahlrohren
ausgerüstet, zur Personensuche und zum Löschen des Feuers in das
Gebäude vor. Zur weiteren Erkundung wurde eine Drehleiter vor dem
Gebäude in Stellung gebracht. Während zwei Trupps das stark
verqualmte Haus nach der Person absuchten, konnte der dritte Trupp
das Feuer in einem Aktenlager im Erdgeschoss des Gebäudes ausmachen.
Die Personensuche ergab, dass zur Zeit des Brandes glücklicherweise
niemand zuhause war. Bei großen, eng gestapelten Papiermengen besteht
die Gefahr, dass das Löschwasser nicht alle Glutnester erreicht. Aus
diesem Grund entschied sich der Einsatzleiter im weiteren Verlauf des
Einsatzes Schaum einzusetzen um die Flammen in den Papierstapeln zu
ersticken. Nachdem das Feuer aus und die Brandstelle mit
Wärmebildkameras kontrolliert war, wurde der restliche Qualm mit
einem Lüfter aus dem Haus geblasen. Nach Abschluss aller Arbeiten der
Feuerwehr wurde die Einsatzstelle zwecks weiterer Ermittlungen wieder
an die Polizei übergeben. Insgesamt waren 47 Einsatzkräfte der
Feuerwachen 5 (Marten), 8 (Eichlinghofen) und 9 (Mengede), des
Löschzuges 19 (Lütgendortmund) der Freiwilligen Feuerwehr und des
Rettungsdienstes vor Ort.




Rückfragen bitte an:

Feuerwehr Dortmund
Pressestelle
Andreas Pisarski
Telefon: 0231/8455000
E-Mail: 37pressestelle(at)stadtdo.de
www.feuerwehr.dortmund.de



Original-Content von: Feuerwehr Dortmund, übermittelt durch news aktuell
Weitere Infos zur Pressemeldung:
https://http://

2097529

Kontakt-Informationen:
Firma: Feuerwehr Dortmund

Ansprechpartner: FW-DO
Stadt: Dortmund



Diese SOS News wurde bisher 0 mal aufgerufen.

Verlinkung-Tipps:



Direkter Link zu dieser Meldung:




Diese Pressemeldung bookmarken bei...


Tausendreporter BlinkList del.icio.us Folkd Furl Google Linkarena Mister Wong oneview Yahoo MyWeb YiGG Webnews Technorati

Über einen Link auf Ihrer News-, Presse- oder Partner-Seite würden wir uns sehr freuen.


Der Erfasser hat versichert, dass die eingestellte SOS News der Wahrheit entspricht, dass sie frei von Rechten Dritter ist und zur Veröffentlichung bereitsteht. Die Haftung für eventuelle Folgen (z.B. Abmahnungen, Schadenersatzforderungen etc.) übernimmt der Eintrager und nicht prosos.org


[ Anfrage per Mail | Fehlerhafte SOS News melden | Druckbare Version | Diese SOS News an einen Freund senden ]

Gemeinsame Pressemitteilung der Staatsanwaltschaft Karlsruhe und des Polizeipräsidiums Karlsruhe
(KA) Karlsruhe- Raubüberfall auf Geldtransporter

Darmstadt: Auseinandersetzung im Carree/Polizei ermittelt wegen Körperverletzung
Morscher Baum legt Bahnverkehr lahm
KA) Karlsruhe- Drei brennende Fahrzeuge auf Parkplatz an der A5
(KA) Karlsruhe - Vermeintlicher Einbrecher gestellt

Alle SOS News von Feuerwehr Dortmund

Schwerer Verkehrsunfall mit Todesfolge A52 in Höhe Tiefenbroich
Großfeuer in Kollmar Löscht - Restaurant&Café Zum Elbblick Bielenberg
zum Großteil Opfer der Flammen - Dachgeschoss stand im Vollbrand.

Neuer Ausbildungsberuf bei Fraport: Werkfeuerwehrmann bzw. -frau
Feuerwehr Rickling erhält neues Fahrzeug
Bombenfund im Kieswerk in Rheinau Diersheim




 

Weitere Online-Angebote des Verlagshauses LayerMedia:

Finanzen:

IT / Kommunikation:

mobile/Handy:
Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de